Plakate für die Meinungsfreiheit ‒ Die besten Wettbewerbsbeiträge

jw 5. Oktober 2018

zurück



Die Ausstellung ist von Montag, 05.11.2018 bis Freitag, 21.12.2018, im Foyer des vhs-Hauses (Luitpoldstr. 2) zu sehen).




Auf Einladung der KulturRegion, der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung und des Museums für Kommunikation Frankfurt haben sich 350 Schülerinnen und Schüler aus der Rhein-Main-Region Gedanken über das Recht auf freie Meinungsäußerung gemacht und ihre Ansichten eindrucksvoll auf Plakaten zum Ausdruck gebracht: prägnant, kritisch und kreativ. Sie beschäftigen sich mit den Grenzen von Meinungsfreiheit, etwa im Internet, mit der Unterdrückung von Freiheitsrechten in Geschichte und Gegenwart und damit, welche Folgen es haben kann, keine Meinung zu haben.

Für die Ausstellung wurden rund 30 Arbeiten von Schülerinnen und Schülern ab 14 Jahren ausgewählt. Alle haben dabei ihre ganz eigene Sicht auf das Thema Meinungsfreiheit umgesetzt: Wie und wo betrifft mich Meinungsfreiheit? Warum ist es wichtig, meine Meinung zu äußern, und für was setze ich mich ein? Die Wettbewerbsbeiträge appellieren an die Kraft und den Wert der Meinungsfreiheit und ermutigen jede und jeden, seine eigene Meinung zu äußern. Im Rahmen des Themenschwerpunkts „Meinungsfreiheit gestern und heute“ der KulturRegion.

Keine Meinung hat Folgen, Rudolf-Koch-Schule Offenbach am Main, Klasse 11 (1. Preis, Klassen 11/12) ©KulturRegion
Schreib Dich frei, Taunusgymnasium Königstein i. Ts., Klasse 10 (1. Preis, Klassen 8-10) ©KulturRegion

nach oben

vhs Aschaffenburg

Luitpoldstr. 2
63739 Aschaffenburg

Telefon & Fax

Telefon 06021/38688-0
Fax 06021/38688-20

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG