Skip to main content

Einzelveranstaltungen

Fitness- und Gesundheitsmix
Mi. 29.09.2021 19:00
Waldaschaff

Dieser Kurs bietet eine abwechslungsreiche und gesundheitsorientierte Ganzkörpergymnastik mit dem Ziel die Muskulatur zu kräftigen. Koordinationsübungen fördern die geistigen und motorischen Fähigkeiten, verbessern Ausdauer und Haltung. Wohlbefinden und neue Kraft schenkt eine abschließende Dehnungs- und Entspannungsphase.

Kursnummer 312082
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,00
Dozent*in: Bettina Brehm
Schlaue Graue - der Filmtreff
Mo. 10.01.2022 15:00
Aschaffenburg

Jeden zweiten Montag im Monat zeigt die vhs in Zusammenarbeit mit dem Landesmediendienst Bayern einen "Seniorenfilm". Jede Generation hat ihre Themen, ihre Filme, ihre Vorlieben - und so hat der Landesmediendienst etwa hundert Filme aus den Bereichen Unterhaltung, Bildung, Erinnerung und Filmkunst zusammengestellt. In diesem Semester zeigen wir passende Filme zu unserem Semesterthema "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland". Neugierig geworden? Kommen Sie einfach vorbei! Mo 13.9.21, Mo 11.10.21, Mo 8.11.21, Mo 13.12.21, Mo 10.01.22. jeweils 15:00 - 17:00 Uhr Nur mit Anmeldung!

Kursnummer 134205
vhs.wissen live: Jutta Almendinger im Gespräch Online-Vortrag
Do. 13.01.2022 18:00
vhs Online

Jutta Allmendinger studierte Soziologie und Sozialpsychologie an der Universität Mannheim und war wissenschaftliche Mitarbeiterin am dortigen Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen. Anschließend studierte sie Soziologie, Volkswirtschaftslehre und Statistik an der University of Wisconsin. An der Harvard University wurde sie 1987 promoviert (Ph.D.). Von 1988 bis 1991 war sie wissenschaftliche Angestellte am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin, danach an der Harvard Business School tätig. Sie habilitierte sich 1993 an der Freien Universität Berlin. 1992 erhielt sie einen Ruf als Professorin für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München; seit 2003 war sie dort beurlaubt, um als Direktorin das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zu leiten (bis 2007). Von 1999 bis 2002 war Jutta Allmendinger als erste Frau Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Im April 2007 übernahm sie die Leitung des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) und wurde an der Humboldt-Universität zu Berlin zur Professorin für Bildungssoziologie und Arbeitsmarktforschung ernannt. Seit 2012 ist sie Honorarprofessorin für Soziologie an der Freien Universität Berlin. Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Im Veranstaltungsraum sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu sehen oder zu hören. Eine Beteiligung ist über den moderierten Chat möglich.

Kursnummer 133737
Pubquiz Raus aus dem Klassenzimmer
Mo. 17.01.2022 19:00
Aschaffenburg

Unser beliebtes Pubquiz mit musikalischer Note: Üben Sie Ihr Englisch und erweitern Sie Ihre Kenntnisse mit dem irischen Singer-Songwriter Joe Ginnane. Beantworten Sie in fröhlicher Runde Fragen zu verschiedenen Themen und erleben Sie Joe "unplugged". Das Pubquiz ist in Großbritannien und Irland eine weit verbreitete Tradition, die in den Pubs immer für Stimmung sorgt. Our popular pub quiz with a musical touch: practice your English and improve your knowledge with Irish singer-songwriter Joe Ginnane. Answer questions on various topics in a cheerful group and enjoy Joe "unplugged". Guaranteed to generate a lively and cheerful atmosphere in the pubs, the pub quiz is a widespread tradition in Great Britain and Ireland. Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung an! Eine Anmeldung garantiert die Teilnahme bei hohem Interesse und eine Information über Ausfall/Verschiebung.

Kursnummer 438012
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Dozent*in: Joe Ginnane
Trennung/Scheidung - Was muss ich alles bedenken? Vortrag
Mo. 17.01.2022 19:00
Aschaffenburg

Über das Thema Trennung/Scheidung bestehen noch immer häufig unrichtige Vorstellungen und Irrtümer über die anschließenden Rechte und Pflichten des Einzelnen. Der Vortrag soll über diese Irrtümer aufklären und helfen Fehler zu vermeiden. Wer sich von seinem Partner trennt, sollte sich schon vorher möglichst umfassend informieren und die Konsequenzen einer Scheidung abschätzen können. Steht man vor der Trennung/Scheidung, sind gute Beratung und vor allem guter Rat unverzichtbar. Es stellen sich viele Fragen: Wer bekommt was? Wem "gehören" die Kinder? Wie viel Unterhalt ist zu zahlen? Wie gehe ich mit Wohnrecht, Finanzamt, Umgangsregelungen für die Kinder usw. um? Welche konstruktiven Wege sind noch möglich, welche Schritte sind zu unternehmen? Was kann ich selbst regeln? Wo finde ich einen guten Fachanwalt? Der Vortrag gibt einen ersten Überblick über die wichtigsten Themen rund um das Thema Trennung/Scheidung. Die Referent*innen sind Fachanwälte für Familienrecht. Kooperation von ISUV und vhs Aschaffenburg.

Kursnummer 171061
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Reihe Demokratie im Gespräch: Internationale Desinformationskampagnen Die Webtalkreihe der BLZ in Kooperation mit dem bayerischen Volkshochschulverband e.V.
Mi. 19.01.2022 19:00
vhs Online

Meldungen über angebliche Wahlmanipulationen in Deutschland, Gerüchte zum Abschuss von Flug MH17 über der Ukraine oder Versuche, Influencer für die Verunglimpfung des Biontech-Vakzins gegen Covid-19 zu engagieren – das sind drei bekanntere Desinformationsaktivitäten, deren Ursprung im Ausland vermutet wird. Wir sprechen mit Ihnen und unseren Expert*innen darüber, welche vom Ausland gestreuten Desinformationen in letzter Zeit zu beobachten waren, wie diese digitalen Desinformationsflüsse funktionieren und inwieweit digitale Desinformationen aus dem Ausland unsere Gesellschaft beeinflussen können. Unsere Expert*innen: Svenja Boberg (Universität Münster), Mitarbeiterin im BMBF-Projekt „Erkennung, Nachweis und Bekämpfung verdeckter Propaganda-Angriffe über Online-Medien“ Daniel Laufer, Redakteur beim ARD-Politmagazin Kontraste In Kooperation mit der bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit veranstaltet der der Bayerische Volkshochschulverband einmal im Monat die digitale Veranstaltung Demokratie im Gespräch. An jedem 2. Mittwoch im Monat präsentieren Expert*innen sachkundig und unterhaltsam einen aktuellen Aspekt des Megathemas der Digitalisierung und diskutieren mit dem Publikum. Eine Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit und der Akademie für Politische Bildung in Tutzing. Expertinnen und Experten referieren zu den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung. Diskutieren Sie mit! Die Veranstaltung findet als Zoom-Webinar statt, d.h. Sie werden nicht gesehen und gehört in der Veranstaltung und können sich über den Chat beteiligen. Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Die Veranstaltung ist gebührenfrei.

Kursnummer 133601
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Daniel Laufer
Wenn man die Muttersprache nicht versteht Meine Kindheit in Tiberias
Mi. 19.01.2022 19:00
Aschaffenburg

Gute Kartoffel, Deutschland und Autobahn - das waren Oded Zinghers Sprachkenntnisse, als er 1966 zum ersten Mal nach Deutschland kam. Und das, obwohl die Sprache seiner Mutter und auch die seines Vaters Deutsch war. Wie kam es dazu? Oded Zingher wurde 1944 in Tiberias, damals britisches Mandatsgebiet Palästina EI, geboren. Den Staat Israel gab es noch nicht. Seine Eltern waren Untertanen des Königs Georg VI. Offizielle Amtssprachen waren Englisch, Arabisch und Hebräisch. Zu Hause sprachen die Eltern miteinander Deutsch, das für die Kinder eine unbekannte Sprache war. Oded Zinghers autobiographischer Vortrag beschäftigt sich mit dem wechselvollen Leben jüdischer Emigranten und ihrer Familien im Tiberias von damals.

Kursnummer 131304
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
nur Abendkasse
Dozent*in: Oded Zingher
vhs.wissen live: Religion und Nation in den USA Online-Vortrag
Do. 20.01.2022 19:30
vhs Online

Trotz der verfassungsmäßigen Trennung von Staat und Kirche haben Religionen das Werden der USA von Beginn an mitbestimmt. Weder die Amerikanische Revolution noch der Aufbau der neuen Republik wären ohne die Mitwirkung evangelikaler und liberaler Protestanten denkbar gewesen. Seit den 1850er Jahren kam dann eine politisch zunehmend bedeutsame katholische Minderheit hinzu. Der Vortrag spürt der historischen Bedeutung der verschiedenen christlichen Religionsgemeinschaften nach und geht zusätzlich auf deren aktuelle Rolle ein. Michael Hochgeschwender ist Professor für Nordamerikanische Kulturgeschichte an der LMU München und zählt zu den besten Kennern der USA. Bei C.H. Beck hat er zuletzt „Die Amerikanische Revolution: Geburt einer Nation“ veröffentlicht. Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Im Veranstaltungsraum sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu sehen oder zu hören. Eine Beteiligung ist über den moderierten Chat möglich.

Kursnummer 133739
Amore & Passione - La Cucina Italiana Raus aus dem Klassenzimmer
Fr. 21.01.2022 19:00
Aschaffenburg

Nicht nur durch bekannte regionale Rezepte - dank der Liebe und der Passion der Großmütter - lieben wir die italienische Küche. Auch die kulinarischen Traditionen, von den Alpen bis zu den Zitronenhainen Siziliens, und die typischen Produkte Italiens lassen uns die leidenschaftliche Beziehung verstehen. Non solo attraverso ricette regionali ben note - grazie all'amore e alla passione delle nonne - amiamo la cucina italiana. Le tradizioni culinarie, dalle Alpi ai limoneti della Sicilia, e i prodotti tipici d'Italia ci permettono anche di capire il rapporto appassionato.

Kursnummer 468001
Kursdetails ansehen
Gebühr: 37,50
Dozent*in: Heidrun Maiolo
vhs.wissen live: SZ-Journalist*innen im Gespräch Online-Vortrag
Mo. 31.01.2022 19:30
vhs Online

Zu Gast bei vhs.wissen live sind SZ JournalistInnen die zu aktuellen Themen berichten und mit Ihnen diskutieren. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung statt. Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Im Veranstaltungsraum sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu sehen oder zu hören. Eine Beteiligung ist über den moderierten Chat möglich.

Kursnummer 133741
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: N.N.
Jenseits der Sonnenblumen 1, Vincent van Goghs langer Weg zur Kunst - Vortrag
Mi. 02.02.2022 19:00
Aschaffenburg

Van Goghs Weg zur Malerei war weit. Als Kunsthändlerlehrling entdeckte er zwar früh die Liebe zur Kunst, aber erst mit 27 Jahren entschloss er sich Maler zu werden. Ein mühevoller Weg begann, denn "die Malerfaust ... war noch ungelenk", wie er seinem Bruder Theo schrieb. Zunächst bemühte er sich in seinen Motiven - heimatlichen Landschaften, Alltagsszenen mit Bauern und armen Leuten - um eine detailgetreue Abbildung der Wirklichkeit. Doch schon bald zeigten seine Bilder eine neue, intensive Ausdruckskraft. Sein frühes Werk, für das erdige, dunkle Töne charakteristisch sind, gipfelte 1885 in dem Bild die Kartoffelesser. Bitte melden Sie sich für den Vortrag an! Eine Anmeldung garantiert die Teilnahme bei hohem Interesse und eine Information über Ausfall/Verschiebung. Die Teilnehmerzahl ist auf Grund der derzeit gesetzlich vorgeschriebenen Schutz- und Hygienemaßnahgmen auf 24 begrenzt.

Kursnummer 210187
Gebäudebrüter - Hilfe für Spatz, Mauersegler, Schwalben und Co Ausstellung
Mo. 07.02.2022 08:00
Aschaffenburg

Gebäudebrüter - Hilfe für Spatz, Mauersegler, Schwalben und Co. Ausstellung In den meisten bayerischen Städten ist ein starkes Siedlungswachstum zu verzeichnen. Unsere Städte werden größer, immer mehr Fläche wird bebaut. Damit die Stadtnatur dabei nicht auf der Strecke bleibt, müssen auch Wildtiere und ihre Lebensräume vorausschauend in die Stadtplanung integriert werden. Vor allem Kulturfolger wie gebäudebrütende Vogelarten sind dabei besonders auf unsere Hilfe angewiesen. Sie leiden nicht nur unter Nahrungsmangel, der durch Flächenversiegelung entsteht. Auch der Rückgang von Brutmöglichkeiten an Gebäuden - bedingt durch moderne, energetische Bauweisen - führt dazu, dass viele dieser für Städte und Siedlungen typischen Vogelarten seit Jahren im Bestand abnehmen. So stehen zum Beispiel Mauersegler und Mehlschwalbe in Bayern inzwischen auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. Um die Bevölkerung für die schwierige Situation der Gebäudebrüter zu sensibilisieren und Schutzmöglichkeiten für Stadtvogelarten aufzuzeigen, zeigt die vhs Aschaffenburg die vom Landesbund für Vogelschutz gestaltete Wanderausstellung zum Thema Stadtnatur und Gebäudebrüter. Die Ausstellung wird im Rahmen des Projektes "Der Spatz als Botschafter der Stadtnatur", das vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert wird, bayernweit verliehen. Vom 07.02.2022 bis 18.02.2022 kann die Gebäudebrüter-Ausstellung im Foyer der vhs Aschaffenburg täglich zu den Öffnungszeiten der vhs besichtigt werden.

Kursnummer 161001
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: N.N.
Gebäudebrüter - Vortrag zur Ausstellungseröffnung Vortrag
Mo. 07.02.2022 19:00
Aschaffenburg

In den meisten bayerischen Städten ist ein starkes Siedlungswachstum zu verzeichnen. Unsere Städte werden größer, immer mehr Fläche wird bebaut. Damit die Stadtnatur dabei nicht auf der Strecke bleibt, müssen auch Wildtiere und ihre Lebensräume vorausschauend in die Stadtplanung integriert werden. Vor allem Kulturfolger wie gebäudebrütende Vogelarten sind dabei besonders auf unsere Hilfe angewiesen. Sie leiden nicht nur unter Nahrungsmangel, der durch Flächenversiegelung entsteht. Auch der Rückgang von Brutmöglichkeiten an Gebäuden – bedingt durch moderne, energetische Bauweisen – führt dazu, dass viele dieser für Städte und Siedlungen typischen Vogelarten seit Jahren im Bestand abnehmen. So stehen zum Beispiel Mauersegler und Mehlschwalbe in Bayern inzwischen auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. Um die Bevölkerung für die schwierige Situation der Gebäudebrüter zu sensibilisieren und Schutzmöglichkeiten für Stadtvogelarten aufzuzeigen, zeigt die VHS Aschaffenburg die vom Landesbund für Vogelschutz gestaltete Wanderausstellung zum Thema Stadtnatur und Gebäudebrüter. Die Ausstellung wird im Rahmen des Projektes „Der Spatz als Botschafter der Stadtnatur“, das vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert wird, bayernweit verliehen. Zur Eröffnung der Ausstellung stellt Dr. Klaus Heller vom LBV das Aschaffenburger Gebäudebrüterprojekt vor. Schon seit 2017 kartiert ein Team aus engagierten Ehrenamtlichen systematisch die Gebäudebrüter in und um Aschaffenburg. Dr. Heller stellt die aktuellen und durchaus überraschenden Kartierungs-Ergebnisse vor und erklärt, warum der Gebäudebrüterschutz so wichtig ist und wie ihnen eine Unterkunft am Haus erhalten oder geschaffen werden kann. Anschließend kann die Ausstellung besichtigt werden und es gibt die Möglichkeit zum Austausch und zu Gesprächen. Kooperation LBV und vhs Aschaffenburg.

Kursnummer 161002
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Reihe Demokratie im Gespräch: Digitaler Verbraucherschutz in Europa: Der Digital Services Act der EU Die Webtalkreihe der BLZ in Kooperation mit dem bayerischen Volkshochschulverband e.V.
Mi. 09.02.2022 19:00
vhs Online

Internetplattformen wie Facebook spielen in der heutigen politischen Auseinandersetzung eine zentrale Rolle. Die damit einhergehende Markt- und Machtposition gerät dabei zunehmend in die Kritik: Wie können Internetkonzerne dazu verpflichtet werden, Hassrede und demokratiegefährdende Inhalte auf ihren Plattformen zeitnah zu löschen? Ist die bisherige Funktionsweise (politischer) Werbung eine Gefahr für die Privatsphäre und den demokratischen Diskurs? Braucht es größere Transparenz über die Algorithmen anhand derer Nutzern Inhalte auf den Plattformen empfohlen werden? Unter anderem mit dem Digitale-Dienste-Gesetz (Digital Services Act) hat die EU-Kommission ein breites Paket an Maßnahmen zur Regulierung großer Online-Plattformen vorgelegt. Wir möchten mit Ihnen und unseren Expert*innen über die geplanten Regeln für die Plattformanbieter diskutieren. In Kooperation mit der bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit veranstaltet der der Bayerische Volkshochschulverband einmal im Monat die digitale Veranstaltung Demokratie im Gespräch. An jedem 2. Mittwoch im Monat präsentieren Expert*innen sachkundig und unterhaltsam einen aktuellen Aspekt des Megathemas der Digitalisierung und diskutieren mit dem Publikum. Eine Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit und der Akademie für Politische Bildung in Tutzing. Expertinnen und Experten referieren zu den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung. Diskutieren Sie mit! Die Veranstaltung findet als Zoom-Webinar statt, d.h. Sie werden nicht gesehen und gehört in der Veranstaltung und können sich über den Chat beteiligen. Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Die Veranstaltung ist gebührenfrei.

Kursnummer 133602
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: N.N.
Jenseits der Sonnenblumen 2, Vincent van Goghs Weg in die Moderne - Vortrag
Mi. 09.02.2022 19:00
Aschaffenburg

Ab 1886 hielt sich van Gogh für zwei Jahre in Paris auf, wo er mit der Avantgarde der französischen Kunst in Berührung kam. Sie lenkte seine Malerei in völlig neue Bahnen. In Arles, wo er in sengender Hitze malte, um die leuchtenden Farben der südfranzösischen Landschaft festzuhalten, fand er seinen ureigenen Stil. Als er drei Jahre später seinem Leben ein Ende setzte, hinterließ er ein grandioses Werk, das die Malerei grundlegend veränderte und der Moderne den Weg bereitete. Bitte melden Sie sich für den Vortrag an! Eine Anmeldung garantiert die Teilnahme bei hohem Interesse und eine Information über Ausfall/Verschiebung. Die Teilnehmerzahl ist auf Grund der derzeit gesetzlich vorgeschriebenen Schutz- und Hygienemaßnahgmen auf 24 begrenzt.

Kursnummer 210188
vhs.wissen live: Protest und Ressentiment in Ostdeutschland von der friedlichen Revolution bis heute Online-Vortrag
Mi. 09.02.2022 19:30
vhs Online

Ostdeutsche stilisieren sich im öffentlichen Diskurs gern als Opfer der deutschen Einheit. Tatsächlich haben sie sich aber von der friedlichen Revolution bis heute als mächtiger politischer Akteur erwiesen. So ging im revolutionären Umbruch von 1989 die Dynamik nicht von der kleinen Schar der Bürgerrechtler und Bürgerrechtlerinnen aus, sondern von der Bevölkerung. Und heute beherrscht die ostdeutsche Bevölkerung durch ihr Wahlverhalten und nicht zuletzt durch ihren Opferdiskurs die öffentlichen Debatten. Am ostdeutschen Protestverhalten lässt sich begreifen, wie sich eine Bevölkerung zum Volk konstituiert - unter den Bedingungen einer Diktatur - und wie in der Demokratie die kollektive Selbstermächtigung zum Ressentiment verkommt. Detlef Pollack zählt zu den führenden Religions- und Kultursoziologen. Er hatte Professuren in Leipzig, Frankfurt/Oder und New York inne. Derzeit lehrt er in Münster. Stefan Locke wurde 1974 in Bautzen geboren. Er studierte in Dresden und Portland und arbeitete anschließend für die „Dresdner Morgenpost“. Seit September 2016 ist er politischer Korrespondent für Sachsen und Thüringen mit Sitz in Dresden. Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Im Veranstaltungsraum sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu sehen oder zu hören. Eine Beteiligung ist über den moderierten Chat möglich.

Kursnummer 133701
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Stefan Locke
Schlaue Graue - der Filmtreff
Mo. 14.02.2022 15:00
Aschaffenburg

Jeden zweiten Montag im Monat zeigt die vhs in Zusammenarbeit mit dem Landesmediendienst Bayern einen "Seniorenfilm". Jede Generation hat ihre Themen, ihre Filme, ihre Vorlieben - und so hat der Landesmediendienst viele Filme aus den Bereichen Unterhaltung, Bildung, Erinnerung und Filmkunst zusammengestellt. Zu jedem Film gibt es eine kurze Einführung. Neugierig geworden? Kommen Sie einfach vorbei! Mo 14.02.22, Mo 14.03.221, Mo 9.05.22, Mo 13.06.22, Mo 11.07.22. jeweils 15:00 - 17:00 Uhr Nur mit Anmeldung!

Kursnummer 134201
Fitness- und Gesundheitsmix
Mi. 16.02.2022 19:00
Waldaschaff

Dieser Kurs bietet eine abwechslungsreiche und gesundheitsorientierte Ganzkörpergymnastik mit dem Ziel die Muskulatur zu kräftigen. Koordinationsübungen fördern die geistigen und motorischen Fähigkeiten, verbessern Ausdauer und Haltung. Wohlbefinden und neue Kraft schenkt eine abschließende Dehnungs- und Entspannungsphase.

Kursnummer 312082
Kursdetails ansehen
Gebühr: 54,00
Dozent*in: Bettina Brehm
Perspektiven mittelalterlicher Frömmigkeit: Die deutsche Mystik und ihre Bedeutung für das ausgehende Mittelalter Vortrag
Fr. 18.02.2022 19:00
Aschaffenburg

Perspektiven mittelalterlicher Frömmigkeit: Die deutsche Mystik und ihre Bedeutung für das ausgehende Mittelalter Religion lebt - trotz ihrer Formalisierung, die sich in Dogmen verschiedenster Art niederschlägt - letztlich durch Veränderung und Unmittelbarkeit. Und während die Scholastik als gewissermaßen dogmatisches 'Ultimo' des zentraleuropäischen mittelalterlichen Christentums angesehen werden kann, ist die Mystik als eine Art Gegenbewegung im weitesten Sinne zu sehen, die mitunter gefühlsmäßig beladen, mitunter aber auch nachgerade spekulativ-philosophisch war. Hier sind es Meister Eckhart und seine 'Schüler', die als Vertreter einer deutschen Strömung der Mystik in den Blick genommen werden sollen. Anmeldung erforderlich!

Kursnummer 131207
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
nur Abendkasse