Skip to main content

Gesellschaft

127 Kurse

Gemeinsam die Welt neu entdecken

Die vhs Aschaffenburg arbeitet politisch und konfessionell unabhängig. Dabei kommt ihr die Rolle einer "Moderatorin" in gesellschaftlichen und politisch relevanten Fragestellungen zu. Wir versuchen mit unseren Angeboten Zusammenhänge zu erklären und eigene Handlungsmöglichkeiten für das gesellschaftliche und politische Handeln aufzuzeigen. Wir fördern den demokratischen und interkulturellen Dialog im gleichberechtigten Miteinander.

Kurse nach Themen

Dr. Michael Peter Hoecke
Gesellschaft

Astronomie - eine Reise durch Raum und Zeit
Mo. 11.10.2021 18:30
Aschaffenburg

Wir starten neu mit einer schrittweisen Einführung in die Himmelsbeobachtung: Zuerst mit dem bloßen Auge, dann mit dem Fernglas und als Höhepunkt mit unserem Teleskop Celestron 6. Dazu werden keine Vorkenntnisse benötigt, das Material (Sternkarten, Jahrbücher etc.) wird im Kurs ausführlich diskutiert. Daneben erörtern wir verschiedene aktuelle Themen aus der Astronomie, bei denen wir gerne Ihre Wünsche und Anregungen berücksichtigen.

Kursnummer 140110
Kursdetails ansehen
Gebühr: 29,50
Reihe Dürrenmatt: - Lektürekreis zum 100. Geburtstag von Friedrich Dürrenmatt
Do. 02.12.2021 18:30
Aschaffenburg

Das Werk des Schweizer Schriftstellers und Malers Friedrich Dürrenmatt ist reichhaltig. Geprägt von seinen philosophisch-naturwissenschaftlichen Studien und den Zeitereignissen formt Dürrenmatt seine Themen und Stoffe mit Hilfe der Groteske sowie mit Fantasie und Witz bis hin zum schwarzen Humor. Die tragische Komödie erhält bei ihm eine neue Gestalt. In Erzählungen, Parabeln und Kriminalgeschichten werden moralische Fragestellungen, Schuld, Versuchungen und Vergehen verblüffend anders ausgedacht und narrativ umgesetzt. Wir lesen den Klassiker: Der Besuch der alten Dame (1956). Das Versprechen. Requiem auf den Kriminalroman (1978). Der Tunnel und andere Meistererzählungen (Ausgabe bei Diogenes 2011).

Kursnummer 132214
Pure Philosophie
Sa. 11.12.2021 10:30
Aschaffenburg

Der Kurs bietet in jedem Semester neu die Möglichkeit Philosophie zu betreiben, ein philosophisches Gespräch zu entwickeln, aber auch, ganz wie man möchte, zuzuhören und Philosophie einfach zu "leben". Nah und dicht am Text, in Verbindung mit der Möglichkeit zum Lesen und Diskutieren von philosophischen Texten und mit Bezug auf den jeweiligen Philosophen, soll seine Biografie, sein historisches Umfeld und seine geistesgeschichtliche Herkunft kennengelernt werden. Ein spannender, unterhaltsamer Einblick in die Philosophie, soll so auch Möglichkeit bieten, Philosophie für den Alltag nutzbar zu machen. Florian Gernot Stickler studierte Klassische Archäologie, Philosophie und Kunstgeschichte an der Universität Würzburg, an der er auch im Fach Philosophie promoviert wurde. Zurzeit ist er als selbstständiger Philosoph und Geisteswissenschaftler in Würzburg tätig.

Kursnummer 132220
Hamburg - musikalisches Silvester an der Elbe
Mi. 29.12.2021 00:00
siehe Text

Auf vielfachen Wunsch nehmen wir erstmalig eine Silvesterreise in unser Programm auf. Hamburg gilt heute als eine der baulich attraktivsten Großstädte Deutschlands. Mit der Eröffnung der Elbphilharmonie 2017 wurde der ohnehin schon reichen Musik- und Kulturgeschichte Hamburgs ein weiteres grandioses Architekturhighlight hinzugefügt. Neben den musikalischen Höhepunkten, einem großartigen Silvesterkonzert in der Elbphilharmonie sowie einer Operettenaufführung in der Hamburger Staatsoper, werden im Zuge dieser Reise die architektonischen Umsetzungen einer geschichtsträchtigen Kaufmannstradition besonders im Kontorviertel, der Speicherstadt und der neue Hafencity sichtbar. Freuen Sie sich auf eine außergewöhnliche Kulturreise in eine weltoffene und pulsierende Metropole! Reisebegleitung: Gabriele Bokr Reisepreis im DZ pro Person: 999,00 EUR EZ-Zuschlag: 195,00 EUR Anmeldeschluss: 15.11.21 Zeit: 29.12.21 - 1.1.21 Veranstalter: Reiseparadies Kastler Ottersheim, Österreich 0043/ 7234/ 82323

Kursnummer 112315
Kursdetails ansehen
Gebühr: DZ: 995,00 EUR pro Person, EZ-Zuschlag: 195,00 EUR
Dozent*in: Gabriele Bokr
Schlaue Graue - der Filmtreff
Mo. 10.01.2022 15:00
Aschaffenburg

Jeden zweiten Montag im Monat zeigt die vhs in Zusammenarbeit mit dem Landesmediendienst Bayern einen "Seniorenfilm". Jede Generation hat ihre Themen, ihre Filme, ihre Vorlieben - und so hat der Landesmediendienst etwa hundert Filme aus den Bereichen Unterhaltung, Bildung, Erinnerung und Filmkunst zusammengestellt. In diesem Semester zeigen wir passende Filme zu unserem Semesterthema "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland". Neugierig geworden? Kommen Sie einfach vorbei! Mo 13.9.21, Mo 11.10.21, Mo 8.11.21, Mo 13.12.21, Mo 10.01.22. jeweils 15:00 - 17:00 Uhr Nur mit Anmeldung!

Kursnummer 134205
vhs.wissen live: Jutta Almendinger im Gespräch Online-Vortrag
Do. 13.01.2022 18:00
vhs Online

Jutta Allmendinger studierte Soziologie und Sozialpsychologie an der Universität Mannheim und war wissenschaftliche Mitarbeiterin am dortigen Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen. Anschließend studierte sie Soziologie, Volkswirtschaftslehre und Statistik an der University of Wisconsin. An der Harvard University wurde sie 1987 promoviert (Ph.D.). Von 1988 bis 1991 war sie wissenschaftliche Angestellte am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin, danach an der Harvard Business School tätig. Sie habilitierte sich 1993 an der Freien Universität Berlin. 1992 erhielt sie einen Ruf als Professorin für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München; seit 2003 war sie dort beurlaubt, um als Direktorin das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zu leiten (bis 2007). Von 1999 bis 2002 war Jutta Allmendinger als erste Frau Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Im April 2007 übernahm sie die Leitung des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) und wurde an der Humboldt-Universität zu Berlin zur Professorin für Bildungssoziologie und Arbeitsmarktforschung ernannt. Seit 2012 ist sie Honorarprofessorin für Soziologie an der Freien Universität Berlin. Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Im Veranstaltungsraum sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu sehen oder zu hören. Eine Beteiligung ist über den moderierten Chat möglich.

Kursnummer 133737
Alles – 100 Jahre Jawlensky in Wiesbaden Jugendstil - Die Schenkung F. W. Neefs"
Sa. 15.01.2022 09:45
Ludwigstr. 17, ROB

Reisebegleitung: Gabriele Bokr Reisepreis pro Person: 75,00 Euro Anmeldeschluss: 05.01.2022 Zeit: Samstag 15. Januar 2022 Veranstalter: Ehrlich Touristik Miltenberg 09371/7377

Kursnummer 112016
Kursdetails ansehen
Gebühr: 79,00 EUR
Dozent*in: Gabriele Bokr
Trennung/Scheidung - Was muss ich alles bedenken? Vortrag
Mo. 17.01.2022 19:00
Aschaffenburg

Über das Thema Trennung/Scheidung bestehen noch immer häufig unrichtige Vorstellungen und Irrtümer über die anschließenden Rechte und Pflichten des Einzelnen. Der Vortrag soll über diese Irrtümer aufklären und helfen Fehler zu vermeiden. Wer sich von seinem Partner trennt, sollte sich schon vorher möglichst umfassend informieren und die Konsequenzen einer Scheidung abschätzen können. Steht man vor der Trennung/Scheidung, sind gute Beratung und vor allem guter Rat unverzichtbar. Es stellen sich viele Fragen: Wer bekommt was? Wem "gehören" die Kinder? Wie viel Unterhalt ist zu zahlen? Wie gehe ich mit Wohnrecht, Finanzamt, Umgangsregelungen für die Kinder usw. um? Welche konstruktiven Wege sind noch möglich, welche Schritte sind zu unternehmen? Was kann ich selbst regeln? Wo finde ich einen guten Fachanwalt? Der Vortrag gibt einen ersten Überblick über die wichtigsten Themen rund um das Thema Trennung/Scheidung. Die Referent*innen sind Fachanwälte für Familienrecht. Kooperation von ISUV und vhs Aschaffenburg.

Kursnummer 171061
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Reihe Demokratie im Gespräch: Internationale Desinformationskampagnen Die Webtalkreihe der BLZ in Kooperation mit dem bayerischen Volkshochschulverband e.V.
Mi. 19.01.2022 19:00
vhs Online

Meldungen über angebliche Wahlmanipulationen in Deutschland, Gerüchte zum Abschuss von Flug MH17 über der Ukraine oder Versuche, Influencer für die Verunglimpfung des Biontech-Vakzins gegen Covid-19 zu engagieren – das sind drei bekanntere Desinformationsaktivitäten, deren Ursprung im Ausland vermutet wird. Wir sprechen mit Ihnen und unseren Expert*innen darüber, welche vom Ausland gestreuten Desinformationen in letzter Zeit zu beobachten waren, wie diese digitalen Desinformationsflüsse funktionieren und inwieweit digitale Desinformationen aus dem Ausland unsere Gesellschaft beeinflussen können. Unsere Expert*innen: Svenja Boberg (Universität Münster), Mitarbeiterin im BMBF-Projekt „Erkennung, Nachweis und Bekämpfung verdeckter Propaganda-Angriffe über Online-Medien“ Daniel Laufer, Redakteur beim ARD-Politmagazin Kontraste In Kooperation mit der bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit veranstaltet der der Bayerische Volkshochschulverband einmal im Monat die digitale Veranstaltung Demokratie im Gespräch. An jedem 2. Mittwoch im Monat präsentieren Expert*innen sachkundig und unterhaltsam einen aktuellen Aspekt des Megathemas der Digitalisierung und diskutieren mit dem Publikum. Eine Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit und der Akademie für Politische Bildung in Tutzing. Expertinnen und Experten referieren zu den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung. Diskutieren Sie mit! Die Veranstaltung findet als Zoom-Webinar statt, d.h. Sie werden nicht gesehen und gehört in der Veranstaltung und können sich über den Chat beteiligen. Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Die Veranstaltung ist gebührenfrei.

Kursnummer 133601
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Daniel Laufer
Reihe Hunde verstehen Der unsichere Hund - Ursachen, Nebenwirkungen und Trainingswege.
Mi. 19.01.2022 19:00
Aschaffenburg

Aus Unsicherheit entstehen oft Verhaltensweisen, die dem Hund und dem Halter das Leben schwer machen. Aber warum ist das so? Und wie vermittelt man seinem Vierbeiner Sicherheit und Halt, damit aus Unsicherheit nicht Angst oder Aggression wird? Diesen Zusammenhängen gehen wir auf den Grund. Gerne kann Videomaterial des eigenen Hundes auf USB Stick mitgebracht werden. Der Kurs findet als Präsenzkurs statt. Sollte die nicht möglich sein (wie z. B. bei einer Pandemie/Corona), findet er online über ZOOM statt.

Kursnummer 161115
Wenn man die Muttersprache nicht versteht Meine Kindheit in Tiberias
Mi. 19.01.2022 19:00
Aschaffenburg

Gute Kartoffel, Deutschland und Autobahn - das waren Oded Zinghers Sprachkenntnisse, als er 1966 zum ersten Mal nach Deutschland kam. Und das, obwohl die Sprache seiner Mutter und auch die seines Vaters Deutsch war. Wie kam es dazu? Oded Zingher wurde 1944 in Tiberias, damals britisches Mandatsgebiet Palästina EI, geboren. Den Staat Israel gab es noch nicht. Seine Eltern waren Untertanen des Königs Georg VI. Offizielle Amtssprachen waren Englisch, Arabisch und Hebräisch. Zu Hause sprachen die Eltern miteinander Deutsch, das für die Kinder eine unbekannte Sprache war. Oded Zinghers autobiographischer Vortrag beschäftigt sich mit dem wechselvollen Leben jüdischer Emigranten und ihrer Familien im Tiberias von damals.

Kursnummer 131304
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
nur Abendkasse
Dozent*in: Oded Zingher
vhs.wissen live: Religion und Nation in den USA Online-Vortrag
Do. 20.01.2022 19:30
vhs Online

Trotz der verfassungsmäßigen Trennung von Staat und Kirche haben Religionen das Werden der USA von Beginn an mitbestimmt. Weder die Amerikanische Revolution noch der Aufbau der neuen Republik wären ohne die Mitwirkung evangelikaler und liberaler Protestanten denkbar gewesen. Seit den 1850er Jahren kam dann eine politisch zunehmend bedeutsame katholische Minderheit hinzu. Der Vortrag spürt der historischen Bedeutung der verschiedenen christlichen Religionsgemeinschaften nach und geht zusätzlich auf deren aktuelle Rolle ein. Michael Hochgeschwender ist Professor für Nordamerikanische Kulturgeschichte an der LMU München und zählt zu den besten Kennern der USA. Bei C.H. Beck hat er zuletzt „Die Amerikanische Revolution: Geburt einer Nation“ veröffentlicht. Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Im Veranstaltungsraum sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu sehen oder zu hören. Eine Beteiligung ist über den moderierten Chat möglich.

Kursnummer 133739
vhs.wissen live: SZ-Journalist*innen im Gespräch Online-Vortrag
Mo. 31.01.2022 19:30
vhs Online

Zu Gast bei vhs.wissen live sind SZ JournalistInnen die zu aktuellen Themen berichten und mit Ihnen diskutieren. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung statt. Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Im Veranstaltungsraum sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu sehen oder zu hören. Eine Beteiligung ist über den moderierten Chat möglich.

Kursnummer 133741
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: N.N.
Reihe Hunde verstehen Wie lernt der Hund?
Do. 03.02.2022 19:00
Großostheim - OT Pflaumheim, Haus der Vereine, Kirchplatz 1,

Kennen Sie das? Sie waren mit Ihrem Hund in der Hundeschule, und jetzt möchten Sie das Gelernte gerne vorzeigen. Sie freuen sich schon auf die erstaunten und anerkennenden Blicke, aber Ihr Hund versteht gerade mal wieder Bahnhof. Nein, nicht weil er Sie ärgern möchte, er begreift es wirklich nicht. In dieser kurzweiligen Veranstaltung werden wir gemeinsam erörtern, weshalb das so ist, und wie Sie damit umgehen. Ebenso besprechen wir weitere interessante Themen und teilen neueste Erkenntnisse aus dem Bereich Hundeverhalten und Kognition.

Kursnummer 161153
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Dozent*in: Nancy Delmotte
Reihe Demokratie im Gespräch: Digitaler Verbraucherschutz in Europa: Der Digital Services Act der EU Die Webtalkreihe der BLZ in Kooperation mit dem bayerischen Volkshochschulverband e.V.
Mi. 09.02.2022 19:00
vhs Online

Internetplattformen wie Facebook spielen in der heutigen politischen Auseinandersetzung eine zentrale Rolle. Die damit einhergehende Markt- und Machtposition gerät dabei zunehmend in die Kritik: Wie können Internetkonzerne dazu verpflichtet werden, Hassrede und demokratiegefährdende Inhalte auf ihren Plattformen zeitnah zu löschen? Ist die bisherige Funktionsweise (politischer) Werbung eine Gefahr für die Privatsphäre und den demokratischen Diskurs? Braucht es größere Transparenz über die Algorithmen anhand derer Nutzern Inhalte auf den Plattformen empfohlen werden? Unter anderem mit dem Digitale-Dienste-Gesetz (Digital Services Act) hat die EU-Kommission ein breites Paket an Maßnahmen zur Regulierung großer Online-Plattformen vorgelegt. Wir möchten mit Ihnen und unseren Expert*innen über die geplanten Regeln für die Plattformanbieter diskutieren. In Kooperation mit der bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit veranstaltet der der Bayerische Volkshochschulverband einmal im Monat die digitale Veranstaltung Demokratie im Gespräch. An jedem 2. Mittwoch im Monat präsentieren Expert*innen sachkundig und unterhaltsam einen aktuellen Aspekt des Megathemas der Digitalisierung und diskutieren mit dem Publikum. Eine Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit und der Akademie für Politische Bildung in Tutzing. Expertinnen und Experten referieren zu den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung. Diskutieren Sie mit! Die Veranstaltung findet als Zoom-Webinar statt, d.h. Sie werden nicht gesehen und gehört in der Veranstaltung und können sich über den Chat beteiligen. Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Die Veranstaltung ist gebührenfrei.

Kursnummer 133602
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: N.N.
vhs.wissen live: Protest und Ressentiment in Ostdeutschland von der friedlichen Revolution bis heute Online-Vortrag
Mi. 09.02.2022 19:30
vhs Online

Ostdeutsche stilisieren sich im öffentlichen Diskurs gern als Opfer der deutschen Einheit. Tatsächlich haben sie sich aber von der friedlichen Revolution bis heute als mächtiger politischer Akteur erwiesen. So ging im revolutionären Umbruch von 1989 die Dynamik nicht von der kleinen Schar der Bürgerrechtler und Bürgerrechtlerinnen aus, sondern von der Bevölkerung. Und heute beherrscht die ostdeutsche Bevölkerung durch ihr Wahlverhalten und nicht zuletzt durch ihren Opferdiskurs die öffentlichen Debatten. Am ostdeutschen Protestverhalten lässt sich begreifen, wie sich eine Bevölkerung zum Volk konstituiert - unter den Bedingungen einer Diktatur - und wie in der Demokratie die kollektive Selbstermächtigung zum Ressentiment verkommt. Detlef Pollack zählt zu den führenden Religions- und Kultursoziologen. Er hatte Professuren in Leipzig, Frankfurt/Oder und New York inne. Derzeit lehrt er in Münster. Stefan Locke wurde 1974 in Bautzen geboren. Er studierte in Dresden und Portland und arbeitete anschließend für die „Dresdner Morgenpost“. Seit September 2016 ist er politischer Korrespondent für Sachsen und Thüringen mit Sitz in Dresden. Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Im Veranstaltungsraum sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu sehen oder zu hören. Eine Beteiligung ist über den moderierten Chat möglich.

Kursnummer 133701
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Stefan Locke
Schlaue Graue - der Filmtreff
Mo. 14.02.2022 15:00
Aschaffenburg

Jeden zweiten Montag im Monat zeigt die vhs in Zusammenarbeit mit dem Landesmediendienst Bayern einen "Seniorenfilm". Jede Generation hat ihre Themen, ihre Filme, ihre Vorlieben - und so hat der Landesmediendienst viele Filme aus den Bereichen Unterhaltung, Bildung, Erinnerung und Filmkunst zusammengestellt. Zu jedem Film gibt es eine kurze Einführung. Neugierig geworden? Kommen Sie einfach vorbei! Mo 14.02.22, Mo 14.03.221, Mo 9.05.22, Mo 13.06.22, Mo 11.07.22. jeweils 15:00 - 17:00 Uhr Nur mit Anmeldung!

Kursnummer 134201
Madeira – Gartenparadies im Atlantik 8-tägige Flugstudienreise
Di. 15.02.2022 00:00
siehe Text

Ein Eldorado für Pflanzenfreunde ist allein schon das 4-Sterne-Hotel Quinta Splendid, inmitten eines 3 ha großen botanischen Gartens mit über 1000 verschiedenen Pflanzenarten. Auf verschiedenen Ausflügen begegnen Sie der Vielfalt Madeiras: die quirlige Hauptstadt Funchal, herrliche Küsten, das Hochgebirge, typische Levadas, die zu kleinen Wanderungen einladen, uralte Lorbeerwälder und feudale Herrenhäuser mit farbenfrohen Gartenanlagen. Neben ganzjährig blühenden Strelitzien, Hibisken, Bougainvilleen, Orchideen und Anthurien erfreuen im zeitigen Frühling besonders Azaleen und zahlreiche Kamelienarten das Auge. Reiseorganisation- und -begleitung: Gabriele Bokr Reisepreis im DZ pro Person: 1.495,00 Euro EZ-Zuschlag: 290,00 Euro Anmeldeschluss: 15.11.2021 Zeit: Dienstag 15.02. bis Dienstag 22.02.2022 Veranstalter: Ehrlich Reisen Miltenberg 09371/7377

Kursnummer 112303
Kursdetails ansehen
Gebühr: DZ: 1.495,00 EUR pro Person, EZ-Zuschlag: 290,00 EUR
Dozent*in: Gabriele Bokr
Perspektiven mittelalterlicher Frömmigkeit: Die deutsche Mystik und ihre Bedeutung für das ausgehende Mittelalter Vortrag
Fr. 18.02.2022 19:00
Aschaffenburg

Perspektiven mittelalterlicher Frömmigkeit: Die deutsche Mystik und ihre Bedeutung für das ausgehende Mittelalter Religion lebt - trotz ihrer Formalisierung, die sich in Dogmen verschiedenster Art niederschlägt - letztlich durch Veränderung und Unmittelbarkeit. Und während die Scholastik als gewissermaßen dogmatisches 'Ultimo' des zentraleuropäischen mittelalterlichen Christentums angesehen werden kann, ist die Mystik als eine Art Gegenbewegung im weitesten Sinne zu sehen, die mitunter gefühlsmäßig beladen, mitunter aber auch nachgerade spekulativ-philosophisch war. Hier sind es Meister Eckhart und seine 'Schüler', die als Vertreter einer deutschen Strömung der Mystik in den Blick genommen werden sollen. Anmeldung erforderlich!

Kursnummer 131207
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
nur Abendkasse