Skip to main content

Gesellschaft

128 Kurse

Gemeinsam die Welt neu entdecken

Die vhs Aschaffenburg arbeitet politisch und konfessionell unabhängig. Dabei kommt ihr die Rolle einer "Moderatorin" in gesellschaftlichen und politisch relevanten Fragestellungen zu. Wir versuchen mit unseren Angeboten Zusammenhänge zu erklären und eigene Handlungsmöglichkeiten für das gesellschaftliche und politische Handeln aufzuzeigen. Wir fördern den demokratischen und interkulturellen Dialog im gleichberechtigten Miteinander.

Kurse nach Themen

Dr. Michael Peter Hoecke
Gesellschaft

Musik, Kunst und Genuss in der Jugendstilstadt Prag 5tägige Bus-Studienreise
So. 13.03.2022 00:00
siehe Text

Die Prager Jugendstil-Architektur zieht kunstinteressierte Besucher aus der ganzen Welt in die tschechische Hauptstadt. Unzählige öffentliche Häuser, Hotels und Cafés mit prachtvollen Fassaden und opulentem Interieur sind Ausdruck einer der bedeutendsten Kunstströmungen der europäischen Moderne. Der Prager Jugendstil ist eng mit dem tschechischen Nationalbewusstsein im frühen 20. Jahrhundert verbunden. Im Fokus dieser Reise stehen unter anderem sehenswerte Jugendstil-Prachtbauten in der Innenstadt sowie Entdeckungen auf dem Vysehrad, der alten Burganlage, auf dem Moldaufelsen. Daneben ist Prag auch eine Stadt der Musik. Im barocken Boccaccio Saal erwartet Sie ein exklusives Mozartdinner sowie eine Aufführung in der neu restaurierten Staatsoper (Karten 30,00 bis 60,00 Euro) Reisebegleitung: Gabriele Bokr Reisepreis im DZ pro Person: 835,00 Euro EZ-Zuschlag: 190,00 Euro Anmeldeschluss: 15.01.22 Zeit: 13.03. - 17.03.2022 Veranstalter: Ehrlich Touristik, Miltenberg 09371/7377

Kursnummer 112307
Kursdetails ansehen
Gebühr: DZ: 835,00 EUR pro Person, EZ-Zuschlag: 190,00 EUR
Dozent*in: Gabriele Bokr
Musik, Kunst und Genuss in der Jugendstilstadt Prag 5tägige Bus-Studienreise
So. 13.03.2022 00:00
siehe Text

Die Prager Jugendstil-Architektur zieht kunstinteressierte Besucher aus der ganzen Welt in die tschechische Hauptstadt. Unzählige öffentliche Häuser, Hotels und Cafés mit prachtvollen Fassaden und opulentem Interieur sind Ausdruck einer der bedeutendsten Kunstströmungen der europäischen Moderne. Der Prager Jugendstil ist eng mit dem tschechischen Nationalbewusstsein im frühen 20. Jahrhundert verbunden. Im Fokus dieser Reise stehen unter anderem sehenswerte Jugendstil-Prachtbauten in der Innenstadt sowie Entdeckungen auf dem Vysehrad, der alten Burganlage, auf dem Moldaufelsen. Daneben ist Prag auch eine Stadt der Musik. Im barocken Boccaccio Saal erwartet Sie ein exklusives Mozartdinner sowie eine Aufführung in der neu restaurierten Staatsoper (Karten 30,00 bis 60,00 Euro) Reisebegleitung: Gabriele Bokr Reisepreis im DZ pro Person: 835,00 Euro EZ-Zuschlag: 190,00 Euro Anmeldeschluss: 15.01.22 Zeit: 13.03. - 17.03.2022 Veranstalter: Ehrlich Touristik, Miltenberg 09371/7377

Kursnummer 112307
Kursdetails ansehen
Gebühr: DZ: 835,00 EUR pro Person, EZ-Zuschlag: 190,00 EUR
Dozent*in: Gabriele Bokr
Schlaue Graue - der Filmtreff
Mo. 14.03.2022 15:00
Aschaffenburg

Jeden zweiten Montag im Monat zeigt die vhs in Zusammenarbeit mit dem Landesmediendienst Bayern einen "Seniorenfilm". Jede Generation hat ihre Themen, ihre Filme, ihre Vorlieben - und so hat der Landesmediendienst viele Filme aus den Bereichen Unterhaltung, Bildung, Erinnerung und Filmkunst zusammengestellt. Zu jedem Film gibt es eine kurze Einführung. Neugierig geworden? Kommen Sie einfach vorbei! Mo 14.02.22, Mo 14.03.221, Mo 9.05.22, Mo 13.06.22, Mo 11.07.22. jeweils 15:00 - 17:00 Uhr Nur mit Anmeldung!

Kursnummer 134202
Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht/Betreuungsverfügung Vortrag
Mo. 14.03.2022 19:00
Aschaffenburg

Der Vortrag greift die aktuelle Rechtslage zur Patientenverfügung und zur Vorsorgevollmacht auf, insbesondere vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie; welche inhaltlichen Anforderungen sind bei den Texten zu beachten? Wie sind die Abläufe bei der Umsetzung der Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht in der Praxis? Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion. Thomas Goes ist Fachanwalt für Familienrecht und Erbrecht.

Kursnummer 171050
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Thomas Goes
Kräuterexkursion - Pflanzenkraft in Knospen und Wurzeln
So. 20.03.2022 14:00
Hösbach

Die Natur liegt noch im Winterschlaf und doch gibt es einiges was auch im Winter/Vorfrühling zu entdecken gibt wie z. B. die Gemmotherapie oder Knospentherapie ist eine andere Art von Pytotherapie. Sozsagen eine Frischzellenkur mit Pflanzenextrakten. Die Essenz aus den jungen, frischen Knospen helfen sowohl physische als auch psychische Beschwerden zu lindern. Auch ist es die Zeit um Wurzeln zu ernten.

Kursnummer 356057
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,50
Dozent*in: Gabriele Staab
Ostafrika 1: "Schnee in Afrika" - Nationalpark und Besteigung des Kilimandscharo Vortrag
Mo. 21.03.2022 15:00
Aschaffenburg

Nairobis Skyline lässt an eine moderne Kapitale denken, die Stadt selbst ist eher von einer ökonomischen Dauerkrise geprägt, Tanja Blixen würde ihr koloniales Nairobi nicht wieder erkennen. Über die ehemalige deutsche Garnisonsstadt Arusha in Tansania geht es an den Fuß des Kilimandscharo. Seine Besteigung ist weniger bedächtiges Höhenbergsteigen als ein bergsteigerischer Gewaltakt: 4000 Höhenmeter in vier Tagen. Nicht jeder meistert den langen Marsch durch spektakuläre Landschaften vom tropischen Bergwald über Heide- und Moorland, Wüste bis zu den Gletschern am Kraterrand. Vom Schnee am Kibo führt die Reise durch sonnendurchglühte ausgetrocknete Hochebenen Tansanias zum Nationalpark „Lake Manyara“ mit der größten Elefantendichte Afrikas. Der Vortrag endet am steilen ostafrikanischen Graben.

Kursnummer 120203
Kursdetails ansehen
Gebühr: gebührenfrei
Dozent*in: Gerd Stein
vhs.wissen live: Widerstände gegen Weltbürgerlichkeit - Eine wechselvolle Geschichte Online-Vortrag
Do. 24.03.2022 19:30
vhs Online

Weltbürgerlichkeit – oder Kosmopolitismus – ist eine Haltung der Weltoffenheit, seit der Aufklärung mehrfach einflussreich wurde, auf Widerstand stieß und abflaute. Befinden wir uns heute nach dem Abklingen der Euphorie über "Globalisierung" und den Erfahrungen der Pandemie erneut in einer Phase des Anti-Kosmopolitismus? Der Vortrag beleuchtet die historischen Voraussetzungen zur Beantwortung dieser Frage. Jürgen Osterhammel Professor a.D. für Geschichte an der Universität Konstanz. Er hat renommierte Auszeichnungen erhalten, darunter den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der DFG, den Gerda Henkel Forschungspreis, den Sigmund Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. 2017 wurde ihm der Orden Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste verliehen. Distinguished Fellow at the Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Im Veranstaltungsraum sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu sehen oder zu hören. Eine Beteiligung ist über den moderierten Chat möglich.

Kursnummer 133711
Wie finde ich durch den Dschungel der Sozialleistungen, wenn ich nicht mehr weiter weiß? Vortrag
Mo. 28.03.2022 19:00
Aschaffenburg

Eine Scheidung bringt oft die Einkommensverhältnisse ins Wanken, man steht oft vor der Frage, wie man zukünftig als Alleinverdiener*in das tägliche Leben noch finanzieren soll, ob man jetzt, nach der Scheidung plötzlich mittellos und ohne Unterstützung dasteht. Es gibt staatliche Hilfen in vielen Lebensbereichen, viele Menschen wissen aber nicht, was ihnen zusteht, wie und wo sie das herausfinden können und wo sie Hilfen gegebenenfalls beantragen können. Der Vortrag soll eine kleine Orientierungshilfe sein. Rosa Thul leitet das Amt für soziale Leistungen der Aschaffenburg, Thomas Goes ist Fachanwalt für Familienrecht. Kooperation von ISUV und vhs Aschaffenburg.

Kursnummer 171063
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Thomas Goes
75 Jahre vhs Aschaffenburg – Blick zurück in die Zukunft
Mi. 30.03.2022 18:00
Aschaffenburg

Im März 2022 wird die vhs Aschaffenburg 75 Jahre alt. Feiern Sie dies mit uns zusammen bei einem bunten und festlichen Geburtstagsabend in der Stadthalle. Den Festvortrag hält Prof. Dr. Klaus Meisel. Der langjährige ehemalige Managementdirektor der vhs München hat als Vorsitzender und Aufsichtsratsvorsitzender des Bayerischen Volkshochschulverbandes entscheidend dazu beigetragen, dass die öffentliche Anerkennung und Finanzierung der bayerischen Volkshochschulen gestärkt wurden. In seinem Vortrag „Blick zurück in die Zukunft“ wird er sowohl die wechselvolle Geschichte der Volkshochschulen beleuchten als auch die zukünftigen Herausforderungen an die allgemeine Weiter- und Erwachsenenbildung skizzieren. Farbe verleihen dem Abend Beiträge von Kursleiter*innen und Teilnehmer*innen der Aschaffenburger Volkshochschule.

Kursnummer 100002
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Reihe Aschaffenburger Energiesprechabende 2 SDG 13: Dachdämmung, Gebäudekühlung und Förderung der energetischen Maßnahmen
Do. 31.03.2022 19:00
Aschaffenburg

Die Wärmedämmung unserer Gebäude wird immer wichtiger. Das Dachgeschoss hat dabei eine besondere Bedeutung. Wer den CO2-Ausstoß verringern, Energie einsparen und ein gesundes und behagliches Wohnklima erreichen möchte, ist mit einer Reihe von Fragen konfrontiert. Dabei spielen bauphysikalische Randbedingungen wie Wärmedämmwert der Baustoffe oder Feuchteschutz und sommerlicher Hitzeschutz eine wichtige Rolle. Die Wahl des richtigen Dämmstoffes, der Dämmstoffdicke, die richtige Ebene der Dampfbremse sowie die praktische Umsetzung vor Ort sind weitere Kriterien dieses Vortrages. Außerdem: Dämmung auf den Sparren, unter und/oder zwischen den Sparren. Im zweiten Teil werden die die aktuellen Fördertöpfe im Bereich der energetischen Sanierung vorgestellt. Hier liegt der Fokus auf dem neuen großzügigen BEG (Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude) das im vergangenen Jahr gestartet ist. Anmeldung erforderlich! Der Vortrag ist als Präsenzveranstaltung geplant. Sollte dies aufgrund der dann aktuellen Situation wegen Corona nicht möglich sein, wird er gestreamt bzw. findet er online statt. Sie erhalten dann kurz vor dem Termin die Zugangsdaten.

Kursnummer 162002
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Andreas Jung
Der Traum vom eigenen Haus: worauf muss man dabei achten?
Sa. 02.04.2022 10:00
Aschaffenburg

Fast jeder "Häuslebauer" oder Immobilienkäufer muss in Deutschland für seinen Traum mehr als dreißig Jahre lang arbeiten und es darf nichts dazwischen kommen wie Arbeitslosigkeit oder eine schwere Krankheit. In diesem Seminar bekommen Sie sowohl Grundlagenwissen als auch Spezialwissen in leicht verständlicher Form. Dabei werden z.B. ein cleveres Hauskonzept vorgestellt, ein Baukostenvergleich zwischen Fertighaus, Mitbauhaus, Massivhaus usw. angestellt, die häufigsten Fehler beim Hausbau angesprochen, gefragt, wann sich Eigenleistung lohnt und wann nicht, und vieles mehr.

Kursnummer 173001
Kursdetails ansehen
Gebühr: 50,00
Dozent*in: Steffen Haase
Kräuterexkursion - Grüne Kraft aus der Natur
So. 03.04.2022 15:00
Sailauf

Der Frühling steht in seiner vollen Fülle, mit Blüten, Wiesenkräutern, Bäumen und Sträuchern. Auch wir können in dieser Jahreszeit aus dem Vollen schöpfen. Natur satt, Natur macht satt und schmeckt. Probieren Sie sich mit mir durch das reichhaltige Grün.

Kursnummer 356055
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,50
Dozent*in: Gabriele Staab
Der Nachlass wird digitaler - rund ums Vererben Vortrag
Mo. 04.04.2022 19:00
Aschaffenburg

Infolge der Digitalisierung hat sich das Erbrecht um den Begriff des digitalen Nachlasses erweitert; neben den Grundsätzen des Erbrechts( gesetzliche/gewillkürte Erbfolge) zeigt der Vortrag auf, was sich mit dem Begriff des digitalen Nachlasses verbindet. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion. Thomas Goes ist Fachanwalt für Familienrecht und Erbrecht.

Kursnummer 171051
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Thomas Goes
Reihe Hunde verstehen Kind & Hund
Di. 05.04.2022 19:00
vhs Online

Für viele Kinder gibt es nichts Schöneres als mit einem Hund aufzuwachsen. Mit einem Hund kann man nämlich so schön kuscheln und spielen. Der Hund hört immer zu, wenn man nach Hause kommt oder wenn man Kummer hat. In diesem Seminar besprechen wir, wie Sie als Eltern oder auch als Betreuer*in eines Besuchs- oder Therapiehundes, die Bedürfnisse von Kind und Hund unter einen Hut bringen können. Und darüber, welche Kompetenzen Hund und Kind voneinander lernen können und wie Sie sie dabei mit kleinen Aufgaben und Spielen unterstützen können.

Kursnummer 161152
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Dozent*in: Nancy Delmotte
Reihe Demokratie im Gespräch: Wege zur digitalen Teilhabe für alle Die Webtalkreihe der BLZ in Kooperation mit dem bayerischen Volkshochschulverband e.V.
Mi. 06.04.2022 19:00
vhs Online

Digitale Technologien sind ein Teil unseres Alltags – ob im Beruf, in der Bildung, im ehrenamtlichen Engagement oder in der Freizeit. Auch die Behörden in Deutschland entwickeln immer mehr Dienstleistungen, die digital bedient werden. Jedoch profitieren bislang nicht alle Menschen gleichermaßen von den Chancen der Digitalisierung. Die Gründe dafür sind vielfältig: Mangel an technischer Ausstattung und unzulängliche Infrastruktur, fehlendes Zutrauen in die eigenen digitalen Fähigkeiten und Unsicherheit in der Anwendung. Das Ziel der digitalen Teilhabe ist es, dass jeder Mensch die Chance hat, Zugang zu digitalen Angeboten zu bekommen. Entscheidend ist, dass die Bedürfnisse aller Menschen bedacht werden. Diskutieren Sie mit unseren Expert*innen über verschiedene wegweisende Ansätze zur digitalen Teilhabe. Diskutieren Sie mit unseren Expert*innen über verschiedene wegweisende Ansätze zur digitalen Teilhabe. Unsere Referent*innen: Dr. Klaus Buddeberg, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Lebenslanges Lernen, Fakultät für Erziehungswissenschaften, Universität Hamburg (zugesagt) Anna-Lena Hosenfeld, Digital für alle GmBH, (Bitkom e.V.), angefragt In Kooperation mit der bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit veranstaltet der der Bayerische Volkshochschulverband einmal im Monat die digitale Veranstaltung Demokratie im Gespräch. An jedem 2. Mittwoch im Monat präsentieren Expert*innen sachkundig und unterhaltsam einen aktuellen Aspekt des Megathemas der Digitalisierung und diskutieren mit dem Publikum. Eine Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit und der Akademie für Politische Bildung in Tutzing. Expertinnen und Experten referieren zu den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung. Diskutieren Sie mit! Die Veranstaltung findet als Zoom-Webinar statt, d.h. Sie werden nicht gesehen und gehört in der Veranstaltung und können sich über den Chat beteiligen. Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Die Veranstaltung ist gebührenfrei.

Kursnummer 133604
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Die sieben Weltwunder damals und heute Vortrag
Mi. 06.04.2022 19:00
Aschaffenburg

Wussten Sie schon, dass es in der Antike genau sieben Weltwunder gab, weil die Zahl Sieben damals als vollkommen galt? Welche Bauwerke waren das genau und was weiß man über sie? Wer hat die Liste überhaupt verfasst, gab es denn damals schon Reiseführer zu berühmten Sehenswürdigkeiten? Erfahren Sie im spannenden Vortrag mehr dazu! Abschließend blicken wir auf die sieben neuen Weltwunder: Welche Bauwerke sind heute so einzigartig, dass sie in die Liste der Neuzeit aufgenommen wurden? Sind Sie damit einverstanden oder hätten Sie anders entschieden? Gehen Sie mit auf eine Reise von der Antike zur Neuzeit und erfahren Sie, was die sieben Weltwunder über das Verständnis der jeweiligen Zeit und ihrer Menschen aussagt.

Kursnummer 131204
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
nur Abendkasse
Dozent*in: Nicole Ott
Geschichte Aschaffenburgs im 20. Jahrhundert
Do. 07.04.2022 16:30
Aschaffenburg

Aschaffenburg, die Spessart-Metropole, kann auf eine abwechslungsreiche Geschichte im 20. Jahrhundert zurückblicken. Das Ende des Ersten Weltkriegs stellte die Aschaffenburger Gesellschaft vor enorme Herausforderungen: 1918/19 wurde die Stadt zum Schauplatz der Novemberrevolution und der Bayerischen Räterepublik. Die politische und wirtschaftliche Stabilität der Weimarer Zeit war jedoch nicht von Dauer. Die Nationalsozialisten errichteten 1933 auch in Aschaffenburg ihre totalitäre Schreckensherrschaft. Erst nach dem Zusammenbruch 1945 erfolgte ein demokratischer und wirtschaftlicher Neubeginn. Im Mittelpunkt des Kurses stehen politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen, welche die Stadtgeschichte im so genannten „Zeitalter der Extreme“ geprägt haben und anhand ausgewählter Beispiele analysiert und erörtert werden. Kooperation Stadt- und Stiftsarchiv und vhs Aschaffenburg.

Kursnummer 131305
vhs.wissen live: Zwischen Globalismus und Demokratie: die EU, Europa und die Nationalstaaten Online-Vortrag
Do. 07.04.2022 19:30
vhs Online

In der Hochphase des Neoliberalismus galt die Globalisierung als unvermeidlich und die umverteilende Demokratie als überholt. Wachsender Wohlstand für alle war das Versprechen – auch der EU. Wachsende Unfähigkeit, die kapitalistische Ungleichheitsmaschine zu bändigen, ist aber das Ergebnis. Soll es mit dem Umbau des Staatensystems weitergehen wie gehabt, das heißt in Richtung einer noch stärkeren überstaatlichen Zentralisierung? Oder wäre der Weg in eine moderne, auf friedliche Kooperation ausgerichtete »Kleinstaaterei« die bessere Lösung? Diese Fragen diskutieren Wolfang Streeck und Peter Gauweiler Wolfgang Streeck ist Soziologe und Direktor emeritus am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln. Peter Gauweiler ist Rechtsanwalt und Politiker. Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Im Veranstaltungsraum sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu sehen oder zu hören. Eine Beteiligung ist über den moderierten Chat möglich.

Kursnummer 133713
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
vhs.wissen live: Hat Europa eine kulturelle Identität? Online-Vortrag
Di. 12.04.2022 19:30
vhs Online

Europa ist ein Vielvölkerkontinent. Jede einzelne Nation nimmt für sich in Anspruch, über eine eigene nationale Identität zu verfügen. Gibt es trotzdem so etwas wie eine übergreifende Identität Europas, die über den Verweis auf ein abendländisch-christlich-jüdisches Erbe hinausreicht? Mit was genau wäre Europa in kultureller Hinsicht identisch? Die Frage ist nicht neu, aber sie stellt sich immer wieder neu, weil sich die übergreifenden Themen stetig verändern. Gegenwärtig steht ein anderes Erbe im Mittelpunkt der Debatten über die kulturelle Identität Europas: die koloniale Vergangenheit des Kontinents und sein Verhältnis zur außereuropäischen Welt. Welche Konsequenzen dieses Verhältnis und die damit verbundenen Fragen um Schuld und Wiedergutmachung für das europäische kulturelle Selbstverständnis hat, diskutieren Prof. Michael Hochgeschwender und der Feuilletonchef und Herausgeber der FAZ Jürgen Kaube. Moderiert wird das Gespräch von Georgios Chatzoudis. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Deutsch-Italienischen Zentrum Villa Vigoni und der Gerda Henkel Stiftung statt. Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Im Veranstaltungsraum sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu sehen oder zu hören. Eine Beteiligung ist über den moderierten Chat möglich.

Kursnummer 133714
Ostafrika 2: "Serengeti darf nicht sterben" Vortrag
Mo. 25.04.2022 15:00
Aschaffenburg

Vom ostafrikanischen Graben führt der Vortrag durch gewaltige Landschaften, vorbei am Grab Bernhard Grzimek, einst charismatischer Zoodirektor in Frankfurt, in den weltbekannten tansanischen Nationalpark Serengeti und in den benachbarten Ngorogoro Krater. Nicht nur für Grzimek gab und gibt es in Größe und Schönheit nichts Vergleichbares zum Ngorogoro Krater, einem Wunder dieser Welt mit einem einmaligen Querschnitt durch die artenreiche typische Tierwelt ostafrikanischer Savannen. In der Olduvay‑Schlucht sehen namhafte Wissenschaftler die Wiege der Menschheit. Durch den Tsavo-Nationalpark geht es an den Indischen Ozean. Das kenianische Mombasa hat eine lange Geschichte. Nostalgischer Ausklang der Reise ist die lange Fahrt auf der ehemaligen englischen Ugandabahn von Mombasa bis ins mehr als 2000 m höher gelegene Nairobi.

Kursnummer 120204
Kursdetails ansehen
Gebühr: Eintritt frei
Dozent*in: Gerd Stein