Reihe vhs-kontrovers: Entwicklungszusammenarbeit und Globalisierung 1 Sierra Leone

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Montag, 11. März 2019 19:00–21:00 Uhr

Kursnummer 133011
Dozenten Beate Ebert
Dr. Ulrike Löw
Datum Montag, 11.03.2019 19:00–21:00 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

vhs-Haus, Luitpoldstr. 2, 63739 Aschaffenburg, Saal
Luitpoldstr. 2
63739 Aschaffenburg
Raum EG Saal

Kurs weiterempfehlen


Transformation statt Veränderung - durch die Vermittlung psychotherapeutischer Methoden in einem Krisengebiet wie Sierra Leone.
Trotz der Milliarden an "Entwicklungshilfe"-Zahlungen verändert sich nicht grundlegend etwas an der ungerechten Verteilung. Wie kommt das? Vielleicht finden alle Aktionen in einem überholten Paradigma statt und es braucht eine neue Haltung um die Situation grundlegend zu wandeln. Der Aschaffenburger Verein commit and act e.V. geht neue Wege. Ausgebildete Psychologen und Trainer der Akzeptanz- und Commitment-Therapie vermitteln pragmatisches, wissenschaftlich fundiertes psychotherapeutisches Handwerkszeug, das Menschen hilft, ihre traumatisierende Vergangenheit oder ihre schwierigen Lebensumstände zu akzeptieren und sich wieder bewusst mit dem zu verbinden, was ihnen am Herzen liegt.
Die Menschen in Sierra Leone nutzen das Wissen und die Ermutigung, die sie in den Workshops bekommen, in den unterschiedlichsten Bereichen: für missbrauchte Mädchen, für Paare mit Gewalt in der Beziehung, für Jugendliche, die die traditionellen gewaltvollen Verhaltensmuster ändern wollen, oder auch für den Aufbau einer finanziellen Existenz.
Die Vortrags-Reihe ist eine Kooperation von terre des hommes, commit and act e.V., Nord-Süd-Forum Aschaffenburg, Wege der Hoffnung und vhs Aschaffenburg.


nach oben

vhs Aschaffenburg

Luitpoldstr. 2
63739 Aschaffenburg

Telefon & Fax

Telefon 06021/38688-0
Fax 06021/38688-20

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG