Skip to main content

Ökologie und Nachhaltigkeit

16 Kurse
Dr. Michael Peter Hoecke
Gesellschaft

SDG 8: Globale wirtschaftliche Zusammenhänge verstehen
Mi. 23.02.2022 19:30
Aschaffenburg

Unser Thema in diesem Semester sind die ärmeren Entwicklungsländer. Zunächst fragen wir nach den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie. Die ärmsten Länder werden von der Pandemie nicht nur wirtschaftlich hart getroffen, sondern Experten sprechen von der dort schwersten humanitären Krise seit dem 2. Weltkrieg. In den beiden folgenden Veranstaltungen analysieren wir, welche Entwicklung diese Länder bisher genommen haben und wie ihre zukünftigen Perspektiven zu bewerten sind. Wir werden sehen, dass es in den letzten Jahrzehnten in den ärmsten Ländern zwar durchaus Entwicklungsfortschritte gab, dass diese aber nicht ausreichten, um alle Menschen aus der Armut herauszuführen. Immerhin muss jedoch Armut kein unabänderliches Schicksal sein. So werden wir Ansätze diskutieren, wie ärmere Entwicklungsländer durch Reformen die dortigen Lebensbedingungen deutlich verbessern können. Fortsetzung des Kurses mit neuen Themen, ein Einstieg ist auch für neue Interessenten:innen problemlos möglich. Dieser Kurs findet in den Räumen der vhs statt. Sollte dies aufgrund der aktuellen Situation (Corona) nicht möglich sein, wird er online stattfinden.

Kursnummer 172001
Kursdetails ansehen
Gebühr: 29,00
Reihe Aschaffenburger Energiesprechabende 1 SDG 13: Haus, Solarstrom und E-Mobilität
Do. 10.03.2022 19:00
Aschaffenburg

Ob ein Dach geeignet ist, kann leicht jeder mit dem Solarkataster selbst prüfen. Dieses online-tool ist das modernste seiner Art und ermöglicht für Ihr Hausdach eine gute Wirtschaftlichkeits-Simulation auf der Basis Laserscan-Daten des Bayerischen Vermessungsamtes. Der Solarverein Aschaffenburg zeigt an Beispielen, wie jeder zuhause am PC sein Haus prüfen kann – allein, oder zusammen mit einem Berater. Und wie geht es weiter? Was gibt’s Neues zur Technik? Moderne PV-Anlagen lassen sich auch für vermeintlich schlechte Dachausrichtungen optimieren. Wie funktioniert das mit der Einspeisung, dem Eigenverbrauch und den neuen Speicher-Regelungen und das Laden von E-Autos? Sinkende Vergütungssätze einerseits und steigende Strompreise andererseits machen den Eigenverbrauch immer interessanter! Anmeldung erforderlich! Der Vortrag ist als Präsenzveranstaltung geplant. Sollte dies aufgrund der dann aktuellen Situation wegen Corona nicht möglich sein, wird er gestreamt bzw. findet er online statt. Sie erhalten dann kurz vor dem Termin die Zugangsdaten.

Kursnummer 162001
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Tibor Reidl
Reihe Aschaffenburger Energiesprechabende 2 SDG 13: Dachdämmung, Gebäudekühlung und Förderung der energetischen Maßnahmen
Do. 31.03.2022 19:00
Aschaffenburg

Die Wärmedämmung unserer Gebäude wird immer wichtiger. Das Dachgeschoss hat dabei eine besondere Bedeutung. Wer den CO2-Ausstoß verringern, Energie einsparen und ein gesundes und behagliches Wohnklima erreichen möchte, ist mit einer Reihe von Fragen konfrontiert. Dabei spielen bauphysikalische Randbedingungen wie Wärmedämmwert der Baustoffe oder Feuchteschutz und sommerlicher Hitzeschutz eine wichtige Rolle. Die Wahl des richtigen Dämmstoffes, der Dämmstoffdicke, die richtige Ebene der Dampfbremse sowie die praktische Umsetzung vor Ort sind weitere Kriterien dieses Vortrages. Außerdem: Dämmung auf den Sparren, unter und/oder zwischen den Sparren. Im zweiten Teil werden die die aktuellen Fördertöpfe im Bereich der energetischen Sanierung vorgestellt. Hier liegt der Fokus auf dem neuen großzügigen BEG (Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude) das im vergangenen Jahr gestartet ist. Anmeldung erforderlich! Der Vortrag ist als Präsenzveranstaltung geplant. Sollte dies aufgrund der dann aktuellen Situation wegen Corona nicht möglich sein, wird er gestreamt bzw. findet er online statt. Sie erhalten dann kurz vor dem Termin die Zugangsdaten.

Kursnummer 162002
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Andreas Jung
Reihe Aschaffenburger Energiesprechabende 4 SDG 13: Die Stromcommunity: Vom Stromverbraucher zum Stromliferant
Do. 05.05.2022 19:00
Aschaffenburg

Manchmal produzieren Sie so viel Strom, dass Sie ihn nicht komplett verbrauchen können. Und manchmal so wenig, dass Sie Reststrom benötigen. Die Lösung für beide Fälle: Die Strom-Community. Die Aschaffenburger Versorgungs GmbH geht völlig neue Wege der Energieversorgung und ermöglicht eine langfristig günstige, klimafreundliche Selbstversorgung der Gemeinschaft. Durch die Digitalisierung haben wir einen Weg gefunden, Erzeugungsanlagen und Verbraucher intelligent miteinander zu verknüpfen. Genau wie beim Car-Sharing viele Menschen gemeinsam Autos nutzen, ermöglicht unsere Community-Plattform allen Mitgliedern ihren selbst produzierten Strom untereinander zu teilen. Anmeldung erforderlich! Der Vortrag ist als Präsenzveranstaltung geplant. Sollte dies aufgrund der dann aktuellen Situation wegen Corona nicht möglich sein, wird er gestreamt bzw. findet er online statt. Sie erhalten dann kurz vor dem Termin die Zugangsdaten.

Kursnummer 162004
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Steffen Gumbel
SDG 13: Solaranlagen (Photovoltaik) selbst konzipiert und gebaut
Mo. 09.05.2022 18:30
Aschaffenburg

Zielgruppe: Mieter – Aufbau, Funktionsweise und Berechnung von „Balkonkraftwerken“ Hauseigentümer – Möglichkeiten der Selbstversorgung mit Solarstrom Es wird sowohl auf technische und wirtschaftliche als auch auf rechtliche Erfordernisse eingegangen. Sie erhalten fundiertes Hintergrundwissen um Ihre eigene Photovoltaikanlage selbst konzipieren und ggf. aufbauen zu können. Anmeldung erforderlich!

Kursnummer 162011
Kursdetails ansehen
Gebühr: 19,50
Dozent*in: Steffen Haase
vhs.wissen live: Nachhaltig, sicher, genussvoll - was trifft den modernen "Geschmack" Online-Vortrag
Di. 10.05.2022 19:30
vhs Online

Die Ernährungswirtschaft ist im Umbruch, die Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion im Wandel. Produktions- und Wirtschaftsformen stehen auf dem Prüfstand, der Ursprung der Rohstoffe wird kritisch beleuchtet. Neuartige Lebensmittel erobern den Markt, und die Frage stellt sich mehr denn je: was kommt an bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern, was schmeckt ihnen, und wie viel Genuss darf oder muss es sein? Andrea Büttner, Lebensmittelchemikerin, ist geschäftsführende Institutsleiterin des Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV und leitet den Lehrstuhl für Aroma- und Geruchsforschung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Sie ist Sprecherin des Fraunhofer Leitmarkt Ernährungswirtschaft, stellvertretende Sprecherin des Fraunhofer Strategischen Forschungsfeld Bioökonomie und im Board of Management des Fraunhofer Cluster Circular Plastics Economy CCPE®. Frau Büttner ist Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech). Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften (acatech) statt Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Im Veranstaltungsraum sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu sehen oder zu hören. Eine Beteiligung ist über den moderierten Chat möglich.

Kursnummer 133719
Reihe Aschaffenburger Energiesprechabende 3 SDG 13: Heiztechnik im Wandel
Do. 19.05.2022 19:00
Aschaffenburg

Bis in die 80er-Jahre war die Auswahl einer Heizungsanlage recht einfach: als Wärmeerzeugungssystem wurde entweder ÖL, Gas- oder schon deutlich seltener auch Festbrennstoff-Systeme eingebaut. Wenn es heute um eine Heizung in einem Neubau oder im Sanierungsfall geht, dann haben die Hausbesitzenden nicht nur die Qual der Wahl zwischen verschiedenen weiteren Brennstoffen und Technologien zu entscheiden – sondern zunehmend werden Kombinationen der Systeme angewendet. Der Referent stellen die aktuell gängigsten Heiztechniken vor: Brennwerttechnik, Pellet-Feuerung, Stückholzfeuerung, Luft-, Wasser- und Sole-Wärmepumpen sowie Kombinationen mit Sonnenkollektoren, Photovoltaik-Anlagen oder modernen Kraft-Wärme-Kopplungssysteme. Des Weiteren wird auf die Vorgehensweise bei der Heizungsauswahl, Fördermöglichkeiten, Gebäudevoraussetzungen und die Heizlast eingegangen. Anmeldung erforderlich! Der Vortrag ist als Präsenzveranstaltung geplant. Sollte dies aufgrund der dann aktuellen Situation wegen Corona nicht möglich sein, wird er gestreamt bzw. findet er online statt. Sie erhalten dann kurz vor dem Termin die Zugangsdaten.

Kursnummer 162003
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Andreas Jung
Zwischenräume - Strand-Plastiken - Ausstellung
Di. 24.05.2022 10:00
Stadtbibliothek, Foyer

Ein Nachmittag an einem Strand an der französischen Atlantikküste, dunkle aufgeschichtete Steinbrocken als Wellenbrecher vor der Strandpromenade. Erschreckend die Menge und Fülle des Plastikabfalls zwischen den dunklen Steinen auf nur 50 Metern dieses Strandabschnitts: Plastikteile aus der Austernzucht, dem Fischfang, dem Bootsverkehr und dem Wassersport. Faszinierend aber auch der ästhetische Reiz dieser an-organischen Verbindung aus Natur und Plastikwelt. Die Ausstellung im Rahmen der Aktionswoche "Plastikfrei - sei dabei" lädt ein, genauer hinzuschauen, scheinbare heile touristische Urlaubskulissen und touristische Anziehungspunkte, wie die Austernzucht zu hinterfragen. Und sie veranschaulicht an der Grenze zwischen Land und Meer deutlich, dass Plastik keine Grenzen kennt. Plastik ist überall.

Kursnummer 236777
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Kunst-Installation im Hof des Schullandheimes Hobbach Ausstellung
Mo. 30.05.2022 10:00
Eschau-Hobbach

Frau Dr. Winter eröffnet mir Ihrem Online-Vortrag zum Thema " Leben ohne Plastik" unsere Aktionswoche "Platikfrei - sei dabei". Müllberge aus Plastik. Riesige Plastikstrudel im Meer. Mikroplastik in der Antarktis. Plastikfreies Leben?! Die Problematik von Plastik ist inzwischen stark in unser Bewusstsein gerückt. Aber worum geht es genau? Was ist Plastik? Wofür wird es produziert? Wie viel Plastik gibt es eigentlich und was geschieht mit dem Plastikmüll? Was sind die größten Plastik-Probleme für Umwelt und Mensch? Und was wird unternommen, um das Plastikproblem zu minimieren? In diesem Vortrag stellen wir die Plastik-Problematik in den größeren Rahmen der Nachhaltigkeit, präsentieren die wichtigsten Aspekte zu Plastik, und zeigen beispielhaft Wege aus der Wegwerfgesellschaft auf. Dabei wird erkennbar, wie dringend, aber auch wie machbar, eine Änderung unseres Lebensstils ist. Der Vortrag findet in Kooperation mit der vhs Starnberger See und vhs Straubing statt.

Kursnummer 100005
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Auftaktveranstaltung: Leben ohne Plastik? Wege aus der Wegwerfgesellschaft Online-Vortrag
Mo. 30.05.2022 19:00
vhs Online

Frau Dr. Winter eröffnet mir Ihrem Online-Vortrag zum Thema " Leben ohne Plastik" unsere Aktionswoche "Platikfrei - sei dabei". Müllberge aus Plastik. Riesige Plastikstrudel im Meer. Mikroplastik in der Antarktis. Plastikfreies Leben?! Die Problematik von Plastik ist inzwischen stark in unser Bewusstsein gerückt. Aber worum geht es genau? Was ist Plastik? Wofür wird es produziert? Wie viel Plastik gibt es eigentlich und was geschieht mit dem Plastikmüll? Was sind die größten Plastik-Probleme für Umwelt und Mensch? Und was wird unternommen, um das Plastikproblem zu minimieren? In diesem Vortrag stellen wir die Plastik-Problematik in den größeren Rahmen der Nachhaltigkeit, präsentieren die wichtigsten Aspekte zu Plastik, und zeigen beispielhaft Wege aus der Wegwerfgesellschaft auf. Dabei wird erkennbar, wie dringend, aber auch wie machbar, eine Änderung unseres Lebensstils ist. Der Vortrag findet in Kooperation mit der vhs Starnberger See und vhs Straubing statt.

Kursnummer 100004
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Biobasierte Alternativen zu Kunststoffen Online-Vortrag
Di. 31.05.2022 19:00
vhs Online

Im Rahmen des Vortrages wird Herr Daniel Kapfhammer, M.Sc. von C.A.R.M.E.N. e.V. den Teilnehmenden aufgezeigt, was sich hinter den Begriffen „Biokunststoff“ und „biobasiert“ verbirgt. Des Weiteren werden sowohl die Rohstoffe dieser Materialien aufgezeigt als auch deren grundlegende Herstellungs- und Anwendungsmöglichkeiten genauer beleuchtet. Ebenso erhalten die Teilnehmenden Einblicke über Daten und Fakten rund um Biokunststoffe und deren Rohstoffhintergründe. Der Vortrag findet in Kooperation mit der vhs Starnberger See und vhs Straubing statt.

Kursnummer 100007
Kursdetails ansehen
Gebühr: 9,00
Reihe Aschaffenburger Energiesprechabende 5 SDG 13: Elektromobilität
Do. 02.06.2022 19:00
vhs Online

Im Rahman des Workshops werden die Grundlagen der Elektromobilität sowie Klimaschutz und Ökobilanz vermittelt und bei einer Ausfahrt erprobt. Der Referent ist E-Mobilitätspraktiker aus dem Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz der Stadt Aschaffenburg. Gastreferenten sind Prof. Dr.-Ing. J.Teigelkötter und Dipl. Ing. F. Nöthling (beide TH-Aschaffenburg). 1. Teil: Theorie 1: Im ersten Abend erfolgt eine theoretische Einführung (u.a. Umweltbilanz, Physik, Kosten, Waserstoff, Ladeinfrastruktur) 2.. Teil: Theorie-Teil 2; Brandschutz, Reichweite und Fahrzeug-Typen der Elektromobilität sowie die Vorbereitung für die geplante Ausfahrt am 25.6.2022. Bitte bringen Sie wegen der angedachten Routenplanung Ihr Smartphone mit. 3. Teil: Praxisteil: E-Mobilität er-fahren! Eine Ausfahrt ins Umland mit verschiedenen Elektroautos ermöglicht einen praxisnahen Einblick in die Elektromobilität. Quer durch die Region werden nach einer festgelegten Route unterschiedliche Ladestationen angefahren. Treffpunkt für die Ausfahrt ist der Volksfestplatz in Aschaffenburg, Darmstädter Straße 14, 63741 Aschaffenburg. Wichtig ist ein gültiger Führerschein und rechtzeitige Etappen-Anmeldung. Die E-Fahrzeuge werden für Probefahrten u.a. von Aschaffenburger Autohäusern gestellt. Theorie-Teile 1+2: im Saal der vhs Aschaffenburg oder ggf. online. Anmeldung erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es gilt das aktuelle Hygienekonzept.

Kursnummer 162005
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Kunststoffverpackungen für Lebensmittel – ein Problem? Online-Vortrag
Do. 02.06.2022 19:00
vhs Online

Plastik ist durch seine massenhafte Nutzung in Kritik geraten. Auch viele Lebensmittel kommen während der Produktion, Lagerung und Zubereitung mit Kunststoffen in Kontakt. Findet hier eine Übertragung von Schadstoffen oder Plastikteilchen statt? Der Vortrag informiert, welche Kunststoffarten im Lebensmittelbereich zum Einsatz kommen, ob Übertagungswege möglich sind und wie ein sicherer Umgang gelingen kann. Gerade in Privathaushalten ist ein verantwortungsbewusster Umgang mit Kunststoffen besonders im Küchenbereich wichtig. Der Vortrag findet in Kooperation mit der vhs Starnberger See und vhs Straubing.

Kursnummer 100012
Kursdetails ansehen
Gebühr: 6,00
Plastik im Boden, Plastik im Wasser – eine Spurensuche in der Landschaft
Fr. 03.06.2022 15:00
Eschau-Hobbach

Nach einer Spurensuche auf dem Gelände des Schullandheimes Hobbach wird der gefundene Plastikabfall unter dem Mikroskop betrachtet und bewertet. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit in der Wachswerkstatt des Roland-Eller-Umweltzentrums Bienenwachstücher als Ersatz für Plastikfolie herzustellen.

Kursnummer 100014
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Trinkflaschen und Brotdosen mit Gravur selbst personalisieren
Fr. 03.06.2022 18:00
Aschaffenburg

Edelstahlgefäße sind echt praktisch, gut zu reinigen und ein super Ersatz für Plastik. Mit einem Glasgraviergerät könnt ihr hier ein persönliches Zeichen oder ein kleines Bild eingravieren. Somit kannst du dein Gefäß nicht mehr verwechseln und kannst immer wieder verwendet und somit super zur Plastikreduzierung beitragen. Auch ein nettes Geschenk kann so entstehen. Ihr braucht eine Edelstahldose oder eine Edelstahl Trinkflasche zum Mitbringen, eine ruhige Hand, und solltet mindestens 10 Jahre alt sein (oder in Begleitung eines Erwachsenen kommen). Nach oben gibt es keine Grenze.

Kursnummer 100015
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Moni Blum
Kunststoff - Problem, Lösung oder beides zugleich? Vortrag
Fr. 03.06.2022 19:00
Aschaffenburg

Kunststoffe - elastisch oder bruchfest, kostengünstig, langlebig, mit geringer Dichte und in den unterschiedlichsten Formen herstellbar – scheinen die Werkstoffe der heutigen Zeit zu sein! Kunststofftechnologien ermöglichen uns ein bequemes und modernes Leben, ob im häuslichen Umfeld, Unterwegs oder am Arbeitsplatz. Die Materialklasse der Kunststoffe kann nicht nur konventionell eingesetzte und teils nur sehr energieintensiv herstellbare Werkstoffe ersetzen; viele Produkte unseres Lebens wären ohne Kunststoffe überhaupt nicht herstellbar. Auch für zukünftige Herausforderungen scheinen Kunststoffe gewappnet zu sein: Faserverbundkunststoffe bilden eine Alternative zum metallbasierten Leichtbau und der Einsatz recyclingfähiger oder biobasierter Kunststoffe könnte dem steigenden Bedarf an Erdöl entgegenwirken. Kunststoffe - folglich eine zukunftsträchtige Lösung? Da Kunststoffe sehr flexibel einsetzbar sind, werden unzählige Güter daraus hergestellt; so auch eine große Anzahl an Einwegartikeln und Verpackungen. Viele dieser Produkte werden gerade einmal für wenige Minuten genutzt und enden kurz darauf als Abfall. Im Rahmen des Vortrages soll die umstrittene Materialklasse der Kunststoffe genauer beleuchtet und Probleme und Lösungen zum Umgang mit Kunststoffen diskutiert werden. Der Referent ist Forschungsprofessor für „Makromolekulare Chemie und Polymerwerkstoffe“ an der Technischen Hochschule Aschaffenburg.

Kursnummer 100016