Skip to main content

Kultur

32 Kurse

Kultur macht stark

Lernen Sie Ihre kreative Ader kennen und entwickeln Sie Kreativität, Flexibilität, Improvisationsbereitschaft und Teamfähigkeit spielerisch und mit Mitteln der Kunst! Nutzen Sie die Kunst- und Kreativkurse der vhs, um Ihre Lern- und Erfahrungsräume zu erweitern - egal, ob aus persönlichen oder beruflichen Interessen.

Kurse nach Themen

Ulrike Krautheim-Broucek
Kultur, Artothek
Ina Paulus
Leitung Führungsnetz, Museumspäd. Dienst
Simone Holt
Führungsnetz, Museumspäd. Dienst, Kultur, Artothek

Lena Gorelik, Wer wir sind. Vortrag
Di. 29.11.2022 19:00
Aschaffenburg

Wie im Titel sichtbar präsentiert uns Lena Gorelik, geboren 1981 in Sankt Petersburg, einen Roman über die verschlungenen Wege der Identitätsfindung: Der unfreiwillige Weggang von Russland, als Gorelik mit ihrer jüdischen Familie 1992 nach Deutschland einreiste; von der Kindheit bis zum erwachsenen Alter, geprägt durch das „Ankommen“ und „sich Einfinden“ in ein neues Leben trotz des Fremdseins; von den Wurzeln in der Muttersprache sowie der bewussten, sehr reflektierten und talentierten Aneignung der zweiten Sprache. Wenn Authentizität, Intimität und der unbändige Mut zur Sprachanwendung im sprachschöpferisch-literarischen Sinne zusammenfließen und sich gegenseitig erhellen dürfen, lassen sich solche prägenden, gehorteten Lebensgeschichten einfühlsam und mitreißend erzählen.

Kursnummer 221002
Novalis, ein Denker und seine Zeit Vortrag
Fr. 29.04.2022 19:00
Aschaffenburg

Novalis, eigentlich: Georg Philipp Friedrich von Hardenberg (02.05.1772 - 25.03.1801), wird in eine spannende Zeit hineingeboren. Goethe, Schiller aber auch Kant und so viele Persönlichkeiten mehr waren seine Zeitgenossen. Es ist die Zeit der Romantik. Novalis, der sehr jung starb, tut sich recht schnell als begabter Dichter und Denker, als "innig-"fühlender Dichter heraus. Wer war dieser so junge Mann? Welche Pläne, Ziele Hoffnungen begleiteten seine kurzen Lebensjahre und welche Gedanken können wir heute mit ihm gemeinsam durchdenken? In diesem Vortrag wird es um Novalis, seine Zeit und seine Weggefährten gehen. Seine Epoche besser zu verstehen, soll das Ziel des Vortrages sein. Dieser Vortrag findet in den Räumen der vhs statt. Sollte dies aufgrund der aktuellen Situation (Corona) nicht möglich sein, wird er online stattfinden. Anmeldung erforderlich!

Kursnummer 132215
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
nur Abendkasse
Grundkurs Fotografie für Spiegelreflex- und Systemkamera
Do. 23.06.2022 18:30
Aschaffenburg

An vier Abenden werden die Technik, das Arbeiten und die Bildgestaltung mit einer Spiegelreflex- oder Systemkamera gelernt, um so das Mehr an fotografischen Möglichkeiten dieser Kameratypen auszuschöpfen.

Kursnummer 236112
Kursdetails ansehen
Gebühr: 39,50
Japanischer Tanz (No-Theater)
So. 10.07.2022 16:00
Aschaffenburg

Das No-Theater hat eine Geschichte von ca. 600 Jahren. Minimalisierung, Zurückhaltung, Stille prägen den Ausdruck der Tänze. Der Tänzer versucht nicht, in der Bewegung nach oben die Schwerkraft zu überwinden, sondern sucht die Verwurzelung, die Verhaftung am Boden. Wir üben den spezifischen Gleitschritt des No-Tanzes und die Handhabung des Fächers, bevor wir einen einfachen Tanz einstudieren.

Kursnummer 210169
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,50
Buchbinden - Werkstatt
Do. 17.02.2022 19:15
Aschaffenburg

Sie haben bereits ausreichende Erfahrungen im Buchbinden gesammelt und möchten in einer netten Runde weiter an Ihrem Hobby arbeiten. Der Aufbaukurs gibt Ihnen dazu Gelegenheit. Wir probieren alles, was im Buchbinden machbar ist, vom fadengehefteten Fotoalbum zum Sekretär mit Geheimfach, vom Wendebuch bis zum Bilderrahmen.

Kursnummer 243306
Kursdetails ansehen
Gebühr: 124,50
Janet Lewis, Der Mann, der seinem Gewissen folgte Vortrag
Di. 25.10.2022 19:00
Aschaffenburg

Erst vor Kurzem ist die Amerikanerin Janet Lewis (1899-1998) mit ihren Prosawerken über wahre Kriminalfälle im deutschsprachigen Raum bekannt geworden. „The Trial of Sören Quist“, so der Originaltitel, befasst sich mit einem ungewöhnlichen Justizfall im dänischen Jütland des 17. Jahrhunderts. Der angesehene Pfarrer Qvist wird eines Mordes bezichtigt – er kann sich jedoch in keiner Weise daran erinnern. Dieser Schicksalsschlag reißt nicht nur dem Geistlichen sondern auch seiner Tochter und deren Verlobten den Boden unter die Füße weg. Schuld, Moral, Glaube sowie scheinbare Indizien zerrütten die Seelen. Schon vor der Lektüre von Janet Lewis kannte ich dieses Verbrechen mit seinen verheerenden Folgen, denn der jütländische Schriftsteller Steen Steensen Blicher gestaltete jene Begebenheit literarisch in seiner Novelle „Der Pfarrer von Vejlby“ (1829). Wie sind die beiden Literaten mit dem historischen Sujet umgegangen?

Kursnummer 221001
Lesekreis: Literatur als Begegnung
Mo. 21.02.2022 18:30
Aschaffenburg

Wenn wir Bücher lesen, begegnen wir Menschen und erfahren deren Lebensgeschichten. Kultur- und Zeitgeschichte, Natur und Gesellschaft werden durch fiktive Erzählungen an uns herangeführt. Durch ihre Literaturen blicken wir auf andere Länder. Im Lesekreis vergrößert sich die Lesefreude um den regen Austausch über das Gelesene. Zu dem Gespräch fügen sich Interpretationshilfen und Informationen zu Autor, Werk und literarischem und kulturellem Umfeld. Gelesen wird in dieser Reihenfolge: Mo 21.2.22: Nava Ebrahimi, Sechzehn Wörter. 2017 Mo 28.3.22: Dörte Hansen, Mittagsstunde. 2018 Mo 23.5.22: Annie Ernaux, Eine Frau. 2019 Mo 4.7.22: Anna Katharina Hahn, Aus und davon. 2020

Kursnummer 222002
vhs.wissen live: Die Evolution der Phantasie: Warum wir ohne Kunst nicht leben können Online-Vortrag
Di. 17.05.2022 19:30
vhs Online

Kinder singen und tanzen, sie malen Bilder und erzählen Geschichten – und sie tun dies freiwillig, mit großer Ernsthaftigkeit und mit Freude. Als Erwachsene führen sie ihre Spiele dann oft fort. Und wenn sie einem Publikum gefallen und vor der Kritik bestehen, nennen wir sie Kunst. All dies ist so vertraut, dass man leicht übersieht, wie ungewöhnlich dieses Verhalten aus biologischer Sicht ist. Wann und warum sind die künstlerischen Talente und Interessen in der Evolution entstanden? Haben sie einen direkten Nutzen für das Überleben oder entstanden sie als entbehrlicher Nebeneffekt? Sind es kulturelle Erfindungen oder reine Lusttechnologien? Und was bedeutet dies für die Zukunft der Kunst? Denn Evolution ist Wandel: Verhaltensweisen entstehen, verändern sich und können wieder verschwinden. Der Vortrag wird schildern, was sich aus Sicht der Evolutionsbiologie zur Entstehung der Kunst sagen lässt und eine mögliche Erklärung vorstellen.  Thomas Junker lehrt Geschichte der Biowissenschaften an der Universität Tübingen. Von 1992-1995 war er Mitherausgeber von Charles Darwins Briefwechsel in Cambridge (England) und Post-doc am Department of the History of Science der Harvard University. Er hat zahlreiche Bücher und Artikel zur Geschichte und Theorie der Evolutionsbiologie und Anthropologie veröffentlicht. Aktuelle Publikation: Die Evolution der Phantasie: Wie der Mensch zum Künstler wurde (Stuttgart: S. Hirzel, 2013), Die verborgene Natur der Liebe: Sex und Leidenschaft und wie wir die Richtigen finden (München: C. H. Beck, 2016). Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Im Veranstaltungsraum sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu sehen oder zu hören. Eine Beteiligung ist über den moderierten Chat möglich.

Kursnummer 133723
Schlaue Graue - der Filmtreff
Mo. 11.07.2022 15:00
Aschaffenburg

Jeden zweiten Montag im Monat zeigt die vhs in Zusammenarbeit mit dem Landesmediendienst Bayern einen "Seniorenfilm". Jede Generation hat ihre Themen, ihre Filme, ihre Vorlieben - und so hat der Landesmediendienst viele Filme aus den Bereichen Unterhaltung, Bildung, Erinnerung und Filmkunst zusammengestellt. Zu jedem Film gibt es eine kurze Einführung. Neugierig geworden? Kommen Sie einfach vorbei! Mo 14.02.22, Mo 14.03.221, Mo 9.05.22, Mo 13.06.22, Mo 11.07.22. jeweils 15:00 - 17:00 Uhr Nur mit Anmeldung!

Kursnummer 134205
Lesekreis: Literatur als Begegnung
Mo. 17.10.2022 18:30
Aschaffenburg

Wenn wir Bücher lesen, begegnen wir Menschen und erfahren deren Lebensgeschichten. Kultur- und Zeitgeschichte, Natur und Gesellschaft werden durch fiktive Erzählungen an uns herangeführt. Durch ihre Literaturen blicken wir auf andere Länder. Im Lesekreis vergrößert sich die Lesefreude um den regen Austausch über das Gelesene. Zu dem Gespräch fügen sich Interpretationshilfen und Informationen zu Autor, Werk und literarischem und kulturellem Umfeld. Gelesen wird in dieser Reihenfolge: Mo 17.10.22: Iris Wolff, Die Unschärfe der Welt Mo 21.11.22: Karl-Heinz Ott, Und jeden Morgen das Meer Mo 12.12.22: Bernhard Schlink, Olga Mo 23.1.23: Margriet de Moor, Von Vögeln und Menschen

Kursnummer 222002
Theater -Treff International
Di. 01.03.2022 17:00
Aschaffenburg

Du möchtest - mehr Deutsch sprechen - das Theaterspielen ausprobieren - mit Sprache, Körper, Texten experimentieren - Emotionen zeigen - deine Gedanken ausdrücken - Spaß haben und kreativ sein - andere Leute kennenlernen - in einer Gruppe Theaterangebote in Aschaffenburg entdecken Dann komm zu unserem offenen Theater-Treff. Hier lernst du die Basics des Theaterspielens und verbesserst spielerisch dein Deutsch. Dieses Angebot ist kostenlos. Willkommen sind Deutschlernende aller Stufen (aus unseren vhs-Deutschkursen oder internationale Bürger*innen der Stadt Aschaffenburg). Gefördert vom Integrationsmanagement der Stadt Aschaffenburg. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Information: schoeppl@vhs-aschaffenburg.de Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Kursnummer 414124
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Acryl-Power-Wochenendkurs Wochenendseminar
Sa. 23.07.2022 10:00
Aschaffenburg

Acrylfarben genießen zunehmend große Beliebtheit und laufen den Ölfarben allmählich den Rang ab. Nicht ganz zu unrecht, denn sie haben viele Vorteile. Sie trocknen schneller als Ölfarben und lassen sich daher nach kurzer Zeit wieder übermalen. Man erzielt "schnelle" Ergebnisse, da die Farben wasserlöslich sind, rasch trocknen und man Schicht auf Schicht arbeiten kann. Dieser Kurs bietet die Möglichkeit, sich mit unterschiedlichen Aspekten und Techniken der Acrylmalerei auseinanderzusetzen. Sie erlernen die Grundkenntnisse im Umgang mit Farben, Hilfsmitteln, Werkzeugen und diversen Maluntergründen.

Kursnummer 232404
Kursdetails ansehen
Gebühr: 68,00
Dozent*in: Edi Hermann
Erlebnistöpfern - in Rakutechnik
Fr. 24.06.2022 18:30
Aschaffenburg

Zunächst stellen wir in der Keramikwerkstatt Tonelemente für eine Stele her, die wir nach dem ersten Brand mit Raku-Glasur bemalen. Am vierten Tag können die Teile im Raku-Brand oder mit neuen speziellen Brenntechniken, z. B. Terra Sigillata veredelt werden. Beim Raku-Brand werden die glühenden Teile in Sägemehl gelegt, so dass durch Sauerstoffentzug überraschende Farben und Strukturen in der Glasur entstehen. Die Neugierde auf das, "was wohl dabei herauskommt" und das Miteinander stehen dabei im Mittelpunkt.

Kursnummer 235508
Kursdetails ansehen
Gebühr: 113,50
Dozent*in: Manfred Brehm
Klöppeln Wochenendseminar
Fr. 08.07.2022 18:00
Großostheim

Handgeklöppelte Spitzen sind die feinsten und kostbaren Textilien überhaupt - und oft unerschwinglich teuer. Fertigen Sie Ihre Spitzen doch einfach selbst. Die Technik ist dem Flechten, Knüpfen und Zwirnen ähnlich.

Kursnummer 248361
Kursdetails ansehen
Gebühr: 48,50
Lesekreis: Literatur als Begegnung
Mo. 10.10.2022 18:30
Aschaffenburg

Wenn wir Bücher lesen, begegnen wir Menschen und erfahren deren Lebensgeschichten. Kultur- und Zeitgeschichte, Natur und Gesellschaft werden durch fiktive Erzählungen an uns herangeführt. Durch ihre Literaturen blicken wir auf andere Länder. Im Lesekreis vergrößert sich die Lesefreude um den regen Austausch über das Gelesene. Zu dem Gespräch fügen sich Interpretationshilfen und Informationen zu Autor, Werk und literarischem und kulturellem Umfeld. Gelesen wird in dieser Reihenfolge: Mo 10.10.22: Iris Wolff, Die Unschärfe der Welt Mo 14.11.22: Karl-Heinz Ott, Und jeden Morgen das Meer Mo 5.12.22: Bernhard Schlink, Olga Mo 16.1.23: Margriet de Moor, Von Vögeln und Menschen

Kursnummer 222001
Skulpturen aus Stein, Grundkurs Bildhauerei Sommer-vhs
Di. 02.08.2022 14:00
Aschaffenburg

Sie bearbeiten Speck-, Kalk- und Sandsteine. Speckstein ist wegen seiner Weichheit leicht zu bearbeiten. Die Form lässt sich mit Raspel, Feile oder Schnitzmesser aus dem Rohstein hervorholen. Durch Polieren erhält das Werkstück eine glänzende, marmorähnliche Oberfläche. Specksteine bis zu ca. 30 cm Durchmesser und größere Kalksteine können beim Kursleiter erworben werden. Bitte beachten Sie: Die Specksteine sind auf Asbestfreiheit geprüft. Dennoch erfolgt die Bearbeitung der Steine im Rahmen des Kurses auf eigene Gefahr.

Kursnummer 235309
Kursdetails ansehen
Gebühr: 114,00
Arte -Treff International
Mi. 16.02.2022 17:00
Aschaffenburg

Du möchtest - zeichnen, malen, gestalten und dabei dein Deutsch verbessern - mit Stiften, Pinseln, Farben und Materialien experimentieren - Erfahrungen in Zeichnungen und Bilder umsetzen - Kunst betrachten und darüber reden - Spaß haben und kreativ sein - gemeinsam Aschaffenburger Ausstellungen entdecken Dann komm zu unserem offenen internationalen Kreativ-Treff. Alle Materialien werden zur Verfügung gestellt. Dieses Angebot ist gebührenfrei. Willkommen sind Deutschlernende aller Stufen (aus unseren vhs-Deutschkursen oder internationale Bürger*innen der Stadt Aschaffenburg) Gefördert vom Integrationsmanagement der Stadt Aschaffenburg.

Kursnummer 414123
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Edi Hermann
Zwischenräume - Strand-Plastiken - Foto-Klang-Ausstellung
Do. 30.06.2022 08:00
Aschaffenburg

Ein Nachmittag an einem Strand an der französischen Atlantikküste. Dunkle aufgeschichtete Steinbrocken als Wellenbrecher im Sand vor der Strandpromenade. Erschreckend die Menge und Vielfalt des Plastikabfalls zwischen den dunklen Steinen auf nur 50 Metern dieses Strandabschnitts: Plastikteile aus der Austernzucht, dem Fischfang, dem Bootsverkehr und dem Wassersport. Die Ausstellung im Rahmen der Unterfränkischen und Aschaffenburger Kulturtage "Kunst.Kultur.Klima" lädt ein, genauer hinzuschauen, scheinbar heile touristische Urlaubskulissen und Anziehungspunkte, wie die Austernzucht, zu hinterfragen. Und sie veranschaulicht an der Grenze zwischen Land und Meer deutlich die Grenzenlosigkeit von Plastikmüll. Von den Motiven geht allerdings auch ein ästhetischer Reiz aus. Aus diesen an-organischen Verbindungen von Natur und Plastik erwachsen neue interessante Gebilde zwischen Schönheit und Hässlichkeit. Cross-medial hat der Musiker Samuel Heinrich eigens zu dieser Ausstellung eine Komposition aus natürlichen Handpan-Klängen und artifiziellen Synthesizer-Klängen geschaffen. Diese können die Besucher*innen während des Ausstellungsbesuchs über einen QR-Code abrufen und beim Betrachten der Bilder zeitgleich anhören. Fotos: Claudia Schoeppl Bildbearbeitung: Matthias Müller

Kursnummer 236778
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Novalis, der Mensch, seine Zeit und seine Texte Seminar + Lesung
Sa. 30.04.2022 10:00
Aschaffenburg

In diesem Jahr feiern wir den 250. Geburtstag eines außergewöhnlichen Menschen: Georg Philipp Friedrich von Hardenberg, genannt Novalis, wurde am 2. Mai 1772 geboren und starb sehr früh am 25.3.1801. Er war Naturwissenschaftler, Philosoph und Dichter, einer der schillerndsten Gestalten der Jenaer Frühromantik, der damaligen Avantgarde. Sein Denken und Wirken, seine Zeit, seine Lebensverhältnisse und seine Zeitgenossen stehen im Zentrum dieses Seminars mit viel Raum zur Diskussion. Woher kommt sein Denken und wo wird es hingehen? Wo können wir noch Spuren seiner Gedanken bis heute erkennen und was waren die Einflüsse, denen er sich ausgesetzt wusste? Eine spannende Reise zu einem sehr jungen Menschen, seinen Hoffnungen und Wünschen und somit eine Reise zu uns selbst, ergänzt und abgerundet mit der Lesung einzelner Texte.

Kursnummer 132216
Schlaue Graue - der Filmtreff
Mo. 14.03.2022 15:00
Aschaffenburg

Jeden zweiten Montag im Monat zeigt die vhs in Zusammenarbeit mit dem Landesmediendienst Bayern einen "Seniorenfilm". Jede Generation hat ihre Themen, ihre Filme, ihre Vorlieben - und so hat der Landesmediendienst viele Filme aus den Bereichen Unterhaltung, Bildung, Erinnerung und Filmkunst zusammengestellt. Zu jedem Film gibt es eine kurze Einführung. Neugierig geworden? Kommen Sie einfach vorbei! Mo 14.02.22, Mo 14.03.221, Mo 9.05.22, Mo 13.06.22, Mo 11.07.22. jeweils 15:00 - 17:00 Uhr Nur mit Anmeldung!

Kursnummer 134202