Reihe Hölderlin 6: Missbraucht oder missverstanden - Friedrich Hölderlins "vaterländische" Texte in nationalistischer und nationalsozialistischer Adaption

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Montag, 20. April 2020 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 132206
Dozent Dr. Jörg Füllgrabe
Datum Montag, 20.04.2020 19:00–20:30 Uhr
Gebühr 5,00 EUR nur Abendkasse
Ort

vhs-Haus, Luitpoldstr. 2, 63739 Aschaffenburg, Saal
Luitpoldstr. 2
63739 Aschaffenburg
Raum EG Saal

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Wie andere Dichter wurde auch Hölderlin für die Zwecke des Nationalsozialismus instrumentalisiert. Dass hierbei natürlich gerade das Gedicht 'Der Tod fürs Vaterland' (vermeintlich) perfekt passte, ist nicht weiter verwunderlich, lassen sich doch die Zeilen in die nationalsozialistische Phraseologie adaptieren. Und auch der 'Rahmen' stimmt, der Stefan George-Kreis, der (Wieder)Entdecker des Dichters war ja durchaus national orientiert und damit zumindest recht gut in den Dienst der Sache zu nehmen. Die perfekte Verdichtung lag im 'Heldentod' Norberts von Hellingrath in der Schlacht um Verdun, die dem Ganzen eine schauerlichdunkle Schattierung gab. Die Dichtung, ihr Entstehungsrahmen und die Rezeption werden an diesem Abend kritisch in den Blick genommen. Der Vortrag ist Teil unserer Reihe Hölderlin 2020 zu dessen 250. Geburtstag.
Nur mit Anmeldung!


nach oben

vhs Aschaffenburg

Luitpoldstr. 2
63739 Aschaffenburg

Telefon & Fax

Telefon 06021/38688-0
Fax 06021/38688-20

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG