vorheriger Kurs nächster Kurs

Der lange Cranach-Abend: Cranach als Maler der Reformation Vortrag



Dies ist ein Vortrag. Eine Anmeldung ist nicht notwendig

Mittwoch, 25. Oktober 2017 19:00–21:30 Uhr

Kursnummer 130111
Dozent Julia Meister-Lippert M. A.
Datum Mittwoch, 25.10.2017 19:00–21:30 Uhr
Gebühr 12,00 EUR
Ort vhs-Haus, Luitpoldstr. 2, Saal
Luitpoldstr. 2
63739 Aschaffenburg

Kurs weiterempfehlen


Die Kunsthistorikerin Julia Meister-Lippert widmet diesen langen Abend dem Maler Lucas Cranach d.Ä. Er gilt neben Albrecht Dürer und Mathias Grünewald als bedeutendster deutscher Maler um 1500. Als Hofmaler des sächsischen Kurfürstenhauses, als Schöpfer lieblicher Heiligenfiguren und zahlloser erotischer Frauenakte erwarb sich Lucas Cranach schon zu Lebzeiten einen großen Namen.
Das Hauptgewicht dieses Abends liegt jedoch auf dem Maler als Mitstreiter Martin Luthers. Cranach finanzierte den Druck des von Luther auf der Wartburg übersetzten Neuen Testamentes voraus und illustrierte es mit 21 Holzschnitten. Daneben schuf er auch eine Reihe polemischer Bildwerke, wie das "Passional Christi und Antichristi", denn schon bald begann die Reformation neben dem Wort auch Bilder zu benutzen, um ihre Inhalte anschaulich zu machen.1520 hatte Cranach die ersten Porträts Martin Luthers angefertigt und damit "der Reformation ein Gesicht gegeben". Lebenslang stellte er seine Porträtkunst in den Dienst Luthers und begründete in seinen, vom neuen Glauben erfüllten Werken, wie dem Wittenberger Reformationsaltar, die protestantische Bilderwelt.
Mittelalterliche Musik und ein Glas Wein werden die Bildervorträge abrunden und die Besucher in die damalige Zeit eintauchen lassen.

Julia Meister-Lippert M. A. Kursleitung


nach oben

vhs Aschaffenburg

Luitpoldstr. 2
63739 Aschaffenburg

Telefon & Fax

Telefon 06021/38688-0
Fax 06021/38688-20

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG