Umbruch Ost: Speed-Dating mit Zeitzeugen - Zur Ausstellung im Foyer

zurück



Der Kurs ist bereits gelaufen.

Montag, 13. Juli 2020 10:00–13:00 Uhr

Kursnummer 133042
Dozent Dr. Michael Peter Hoecke
Datum Montag, 13.07.2020 10:00–13:00 Uhr
Gebühr gebührenfrei
Ort

vhs-Haus, Luitpoldstr. 2, 63739 Aschaffenburg, Saal
Luitpoldstr. 2
63739 Aschaffenburg
Raum EG Saal

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Rund um den 30. Jahrestags der Friedlichen Revolution gehen die alten Debatten der neunziger Jahre in eine neue Runde: Plötzlich ist wieder von der Kolonisierung des Ostens, von einer strukturellen Benachteiligung der Ostdeutschen die Rede. Zugleich erwachen im Westen die alten Ost-Klischees, nachdem der neue, gesamtdeutsche Rechtspopulismus im Osten auf besonders starken Widerhall stößt. Die Geschichte der deutschen Einheit nach 1990 wird wieder stereotyp vor allem als Verlustgeschichte erzählt. Die Realität der DDR-Wirtschaft wird dabei zumeist ebenso ausgeblendet, wie die Lebensläufe jener Ostdeutschen, für die das Jahr 1990, sei es auch mit Umwegen, zu einem Aufbruch geworden war. Es fehlt - in Ost wie in West - an einem unvoreingenommenen Diskurs über die Zeitgeschichte der deutschen Einheit nach 1990, der Klischees hinterfragt... Ein Beitrag hierzu soll das Speed-Dating mit Zeitzeugen zur Ausstellung sein.
Achtung: Anmeldung erforderlich!


nach oben

vhs Aschaffenburg

Luitpoldstr. 2
63739 Aschaffenburg

Telefon & Fax

Telefon 06021/38688-0
Fax 06021/38688-20

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG